Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kombination
Rhabarber-Himbeer-Quarkkuchen

Rhabarber und Himbeeren auf einer locker-leichten Quarkcreme. Für den nötigen Biss sorgen gehackte Pistazien.
Rhabarber und Himbeeren auf einer locker-leichten Quarkcreme. Für den nötigen Biss sorgen gehackte Pistazien. © Foto: dpa/Aileen Kapitza
dpa / 16.05.2018, 18:57 Uhr - Aktualisiert 16.05.2018, 20:37
Leipzig (dpa) Jetzt aber schnell! Die Saison der rot-grünen Rhabarberstangen neigt sich dem Ende zu: Mit dem Johannistag am 24. Juni endet sie bereits nach knapp drei Monaten. Später sollte Rhabarber auf Grund seines steigenden Oxalsäuregehalts auch nicht mehr verzehrt werden. In süßen Kuchen kombiniert man das fruchtig-säuerliche Gemüse am besten mit saftigem Obst, wie Erd- oder Himbeeren, um unnötig viel Zucker zu sparen.

Mit einer leichten Basis aus einer Vanille-Quark-Creme und einem Topping aus süßen Pistazien und Mandeln lässt sich im Handumdrehen ein saftig-bunter Frühlingskuchen zubereiten.

Zutaten für den Mürbeteig: 250 g Dinkelmehl, 130 g Butter, (flöckchenweise), 50 g Rohrohrzucker, 1 Eigelb, 1 Prise Salz, 1 Schluck kaltes Wasser

Zutaten für den Belag: 3 Stangen Rhabarber, 125 g Himbeeren (tiefgekühlt), 100 ml Wasser, 2 Eier, 1 Vanilleschote, 50 g Rohrohrzucker, 150 g Crème fraîche, 100 g Quark fettarm, 20 g Speisestärke, Mandelblättchen und Pistazien (geschält und fein gehackt)

Zubereitung:

1. Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig herstellen, dabei nur so viel Wasser hinzugeben, dass ein glatter, nicht zu feuchter Teig entsteht. Anschließend in Folie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dick ausrollen und die mit Butter gefettete Kuchenform auslegen, den Rand mit den Fingern andrücken. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit der Teig keine Blasen wirft. Im vorgeheizten Backofen 10 Minuten bei 220 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 200 Grad) vorbacken.

2. Den Rhabarber waschen, putzen und in etwa 5 cm lange Stücke schneiden. Die tiefgekühlten Himbeeren mit den Rhabarberstücken und 100ml Wasser in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Bei Bedarf zuckern und 30 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.

3. Die Eier mit dem Mark einer Vanilleschote, Zucker, Quark und Crème fraîche cremig rühren. Speisestärke darüber sieben und langsam untermischen. Auf den vorgebackenen Boden geben und glatt streichen. Himbeeren und Rhabarberstücke darauf verteilen, Mandelblättchen mit den geschälten und gehackten Pistazien im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) weitere 35 Minuten backen.

4. Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, aus der Form entfernen und nach Belieben mit Puderzucker bestreut servieren.

Mehr Rezepte unter: http://www.minzgruen.com

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG