Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vögel im Garten
Obstsalat mit Körnermix fürs Futterhäuschen

Leckerbissen: Futterknödel für Meise und Co werden besser an einer Hanfschnur befestigt – in den Maschen eines Plastiknetzes können Vögel sich verfangen.
Leckerbissen: Futterknödel für Meise und Co werden besser an einer Hanfschnur befestigt – in den Maschen eines Plastiknetzes können Vögel sich verfangen. © Foto: dpa/Ursula Bauer
dpa / 28.01.2019, 10:21 Uhr
Hamburg (dpa) Wer ein Vogelhäuschen auf dem Balkon oder im Garten hat, sollte es auf keinen Fall mit gesalzenen Essensresten, altem Brot oder Weißbrot füllen. Gerade Brot enthält nichts Gesundes für die Vögel und quillt nur im Magen auf, warnt die Deutsche Wildtier Stiftung. Auch Gewürze könnten schon in kleinen Mengen zum Tod eines Singvogels führen.

Besser für die Fütterung sei Obstsalat mit einem Körnermix. Wer eine möglichst bunte Gästeschar am Futterhäuschen erwartet, sollte die Vorlieben der Gäste kennen. Amseln, Drosseln, Zaunkönige und Stare mögen reife Äpfel und Birnen, Rosinen oder getrocknete Beeren von Holunder oder Liguster. Meisen und Spechte picken im Winter gerne Sonnenblumenkerne oder Mohnsamen. Spatzen, Finken und Goldammer sind echte Körnerfresser. Ihnen munden Sonnenblumenkerne, klein gehackte Haselnüsse, Walnüsse oder Bucheckern.

Sorgsame Herbergseltern füllen die Futterstelle nicht nur regelmäßig auf, sondern reinigen sie auch mit einem Handbesen und machen sie mit etwas heißem Wasser sauber, raten die Wildtier-Experten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG