Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Südosten und Zentrum des Landes betroffen

Australien
Rekordhitze und Überschwemmungen

Amelia Rankin steht bis zu den Schultern im Hochwasser. Die Stadt Townsville im Nordosten Australiens ist nach ungewöhnlich heftigen Regenfällen über mehrere Tage hinweg zum Katastrophengebiet erklärt worden.
Amelia Rankin steht bis zu den Schultern im Hochwasser. Die Stadt Townsville im Nordosten Australiens ist nach ungewöhnlich heftigen Regenfällen über mehrere Tage hinweg zum Katastrophengebiet erklärt worden. © Foto: dpa/Andrew Rankin
dpa-tmn / 07.02.2019, 16:04 Uhr - Aktualisiert 07.02.2019, 16:26
Townsville (dpa) Wer eine Reise nach Australien geplant hat, sollte sich vorab an seinen Veranstalter wenden. Es kann derzeit zu Einschränkungen kommen, denn im Südosten und dem Zentrum des Landes herrscht eine Rekordhitze.

Zwischenzeitlich stiegen die Temperaturen auf bis zu 48 Grad, informiert der ADAC auf seiner Internetseite. Zudem gibt es im Nordosten des Landes Überschwemmungen. Davon betroffen sind die Region Townsville in Queensland. Sie liegt in der Nähe des bekannten Korallenriffs Great Barrier Reef. In den betroffenen Regionen sollten Reisende die Anweisungen der Behörden befolgen sowie Rettungs- und Aufräumarbeiten nicht behindern.

Nach ADAC-Angaben könnten nicht nur Unterkünfte geschlossen sein, sondern auch Straßen, Schienen und Nationalparks eingeschränkt geöffnet oder sogar gesperrt sein. Ein Beispiel: Wenn die Temperatur über 36 Grad steigt, werde aus Sicherheitsgründen der Uluru, auch bekannt als Ayers Rock, ab 8 Uhr morgens gesperrt. Der Berg zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Landesinneren.

Als Schutz gegen die Hitze raten die Experten zudem, reichlich Wasser zu trinken, viel Obst und Gemüse zu essen sowie leichte helle Baumwollkleidung zu tragen. Auf Alkohol sollte man besser verzichten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG