Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ab ins Winterlager
Calla- und Dahlien-Knollen im Herbst ausgraben

Dahlien sind beliebte Blühpflanzen im Garten.
Dahlien sind beliebte Blühpflanzen im Garten. © Foto: Andrea Warnecke/dpa
dpa / 07.10.2019, 17:51 Uhr - Aktualisiert 07.10.2019, 17:51
Neustadt/Weinstraße (dpa) Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen Knollen und Zwiebel: Letztere sind meist winterhart, erstere nicht. Das bedeutet: Hobbygärtner müssen Knollen im Herbst ausgraben und sicher einlagern. Dazu gehören viele beliebte sommerblühende Pflanzen wie die Dahlien, Calla, Canna, und Knollenbegonien.

Am besten bewahrt man Knollen in Kisten auf, die man in den Keller oder in die Garage stellt, wenn diese frostfrei ist. Nachdem die Frostgefahr des Winters und Vorfrühlings sicher vorbei ist, kommen die Knollen zwischen Ende April und Mitte Mai wieder in die Erde, erläutert die Gartenakademie Rheinland-Pfalz.

Übrigens: Nicht alle Knollengewächse reagieren empfindlich auf Frost. Krokusse etwa sind völlig winterhart und können im Freien bleiben. Anemone, Ranunkel und Montbretie überleben zumindest bei milden Lagen. Die Gartenakademie rät aber zu einem Winterschutz aus Laub.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG