Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zu viel berechnet
Riester-Sparer bekommen Doppelprovision zurück

Manche Riester-Versicherer erheben für Beitragsänderungen teils hohe Gebühren.
Manche Riester-Versicherer erheben für Beitragsänderungen teils hohe Gebühren. © Foto: Andrea Warnecke/dpa
dpa / 04.11.2019, 13:55 Uhr
Hamburg (dpa) Seit kurzem ist klar: Riester-Rentenversicherungen dürfen nicht mehrfach Abschluss- und Vertriebskosten auf denselben Vertrag erheben.

Die Verbraucherzentrale Hamburg schätzt aber, dass dies bei Zehntausenden Kunden geschehen ist. Riester-Sparer, die den Eigenbetrag ihrer Versicherung verändert haben, sollten sich an den jeweiligen Anbieter wenden. Dafür stellen die Verbraucherschützer online einen Musterbrief bereit.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat Lebensversicherer darauf hingewiesen, dass die Berechnung von Doppelprovisionen laut einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums unwirksam ist.

Aktiv werden sollten Riester-Sparer, die ihren Eigenbeitrag während der Laufzeit gesenkt oder erhöht haben oder die nach einer Zahlungspause wieder angefangen haben, Beiträge einzuzahlen. Die Verbraucherzentrale rät ihnen, ihre Versicherung aufzufordern, mögliche Ansprüche zu prüfen und gegebenenfalls zurückzuzahlen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG