Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Locaboat
Führerscheinfrei über Brandenburgs Seen-Landschaft

Mit der Pénichette unterwegs, führerscheinlos und ungezwungen.
Mit der Pénichette unterwegs, führerscheinlos und ungezwungen. © Foto: Palomba Robert/Locaboat
Stefan Klug / 22.11.2019, 11:53 Uhr - Aktualisiert 22.11.2019, 16:54
Fürstenberg/Havel (MOZ) In der Badewanne ist jeder Kapitän. Auf richtigen Gewässern jedoch bleibt es meistens beim Wunsch. Die Kosten für ein eigenes Boot oft exorbitant, die Lizenz zum führen desselben aufwendig und mühsam in der Beschaffung. Es gibt Vorurteile, die halten sich offenbar ewig. Denn der Traum vom Urlaub mit dem eigenen Boot auf Brandenburgs Seen und Wasserstraßen ist mitnichten unerfüllbar. Im Gegenteil.

Wirklichkeit wird er von Fürstenberg an der Havel aus. Denn hier betreibt auch Locaboat Holidays einen Bootsverleih. Und gemeint sind damit nicht etwa schwimmende Bungalows, Plattformen für Wohnwagen oder ähnlich unförmige Wasser-Gefährte. Im Portfolio des Anbieters, der auf über 40 Jahre im Geschäft zurückblickt, sind Hausboote, die eher Yachten ähneln, denen man das Boot deutlich ansieht. Mit der Pénichette wurde gar ein eigener Typ entwickelt. Dieser lehnt sich an die traditionellen französischen Lastenkähne an und zeigt auch rein äußerlich enge Beziehungen zur typischen Binnenschifffahrt. Wer’s etwas üppiger mag steigt auf eine Europa. Hier standen deutlich Yachten Pate fürs Design. Elegant und großzügig geschnitten, mit eigener Badeplattform sowie Innen- und Außenführerstand darf sich der Hobby-Kapitän durchaus etwas erhabener fühlen. Sitzecke auf dem Achterdeck und eine weitere im Salon, hier ist reichlich Platz an frischer Luft und im Innern.

Ob wendigere Pénichette oder elegante Europa, für beide Typen braucht man keinen Bootsführerschein. Ein knapp halbstündiger Theorie- und ebenso langer Praxis-Crashkurs sollten im Normalfall genügen, Binnen-See tüchtig zu sein. Vermittelt werden vor allem die relevanten Sicherheitsstandards, Vorfahrtsregeln und Verhaltensweisen, aber ebenso fahren, wenden, anlegen, ankern. Der Rest ist Vernunft und gesunder Menschenverstand. Damit kommt man unfall- und schadensfrei übers Wasser. Und für alles andere gibt es die obligatorische Unfallversicherung, die, wie auch der Treibstoff zusätzlich zur Miete berechnet werden. Das schlägt für ein längeres Wochenende mit rund 250 Euro zu Buche. Die reinen Mietkosten hängen von gewähltem Schiffstyp und Ausstattung ab. Und ein wenig auch vom Zeitpunkt der Miete. Wer rechtzeitig sein Interesse bekundet, kann teils bis zu 25 Prozent sparen, so wie noch bis Anfang Dezember.

Einmal im Führerstand Platz genommen liegen dem Freizeit-Schiffsführer die Weiten der brandenburgischen Seen- und Flusslandschaft zu Füßen. Und wer mehr Zeit einplant, kann auch die Gewässer des benachbarten Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern erkunden. Bei der Routenplanung sollte jedoch immer bedacht werden, dass das Pegelniveau der Gewässer mit Hilfe von Schleusen gehalten wird. Gerade in der Hauptreisezeit und in Richtung Norden, also MeckPom-Müritz-Ostsee, kann es schonmal voll werden. Und das bedeutet warten, zumal die Berufsschifffahrt Vorrang genießt. Dazu muss eingeplant werden, dass die Boote alle zwei bis drei Tage eine Marina anlaufen müssen, um zumindest das Schmutzwasser loszuwerden. Auch Landstrom ist nicht zu verachten, vor allem für jene, die weniger fahren und dafür mehr ankern und die Natur genießen. Ohne gut gefüllte Batterien funktionieren die vielen elektrischen Helferlein an Bord nämlich nicht. Gekocht allerdings wird mit Propangas.

Wer für ein verlängertes Wochenende auf Reise geht, bleibt am besten in der Fürstenberger Nähe. Von der Locaboat-Station am Schwedtsee lohnt ein Abstecher zum Baalensee und danach die Durchfahrt der Siggelhavel Richtung Stolpsee. Wenn’s an der Schleuse zum Haussee zu voll sein sollte, ist eine Pause zu empfehlen. Denn direkt nebenan befindet sich die Weihnachtsstube von Himmelpfort inklusive dem berühmten Postamt. Hier kann man auch sehr gut im Sommer auf eine Erfrischung oder selbstgebackenen Kuchen Station machen. Am Ende des Haussees folgt die malerische Woblitz, die sich eng durch dichte Wälder schlängelt und schließlich im durchaus beeindruckenden Großen Lychensee mündet. Der allein ist schon gut für eine mehrtägige geruhsame Erkundung, zumal es reichlich einsame Buchten gibt, an denen idyllische Sonnenuntergänge zu beobachten sind. In Lychen selbst gibt es dann auch eine Maria. Wem also etwas nach Land ist, der lädt hier die Akkus auf und erkundet ein wenig die Uckermark-Stadt.

Da die Boote in der Regel am Vormittag zurückgegeben werden müssen, ist es sinnvoll, rechtzeitig die Rückreise anzutreten und nicht allzu weit von der Fürstenberger Station die letzte Nacht zu verbringen. Dahin zurückkehren sollte auch, wer ein Problem mit Technik oder Aufbauten hat. Rund um die Uhr ist telefonisch ein Ansprechpartner erreichbar, der in der Regel schnell und unkompliziert dafür sorgt, das die Reise weitergeht. Darüber hinaus unterliegen die Boote regelmäßigen Inspektionen und Instandhaltungen.

Nicht von ungefähr wurde Locaboat 2019 zum beste Hausbootvermieter gekürt. Dies ist das Ergebnis des unabhängigen Tests, den die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien. Locaboat überzeugt laut DtGV mit dem besten Kundendienst (1. Platz) sowie dem höchsten Buchungskomfort (1. Platz) und punktet ebenfalls bei der Angebotsvielfalt (Note 1,7). In der Kategorie Preise & Konditionen belegt Locaboat den dritten Platz, was aber daran liegt, dass viele Zusatzleistungen wie Bettwäsche und Handtücher bereits im Preis inkludiert sind und nicht wie bei anderen Anbietern zusätzlich gebucht werden müssen. Der Grundpreis erscheint dadurch etwas teurer.

https://www.locaboat.com/de

Folgen Sie uns auf Instagram

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG