Zum Wettbewerb von 9 bis 12 Uhr gehen die Schüler in Teams, bestehend aus drei bis fünf Teilnehmern, und in drei Altersgruppen an den Start: in den Klassenstufen 7 und 8, 9 und 10 sowie 11 bis 13.
Anschließend lockt ein buntes mathematisches Rahmenprogramm. Präsentiert werden ein 3D-Drucker, ein Würfelwettbewerb und die Ausstellung "Math of Planet Earth". Nach dem Festvortrag von Jürgen Richter-Gebert (München) um 16 Uhr, der für seine unterhaltsamen Präsentationen über dynamische Geometrie bekannt ist, folgt die Preisverleihung.
Der erste Preis für die Klassen 11 bis 13 wird von der norwegischen Botschaft gestiftet: Der Gewinner fährt im Mai 2015 nach Oslo zur Verleihung des Abel-Preises, einer der renommiertesten mathematischen Forschungspreise.
Informationen unter: www.math.tu-berlin.de/tdm