Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Der neue Mazda CX-5: Sportlich geformtes Freizeitmobil

Der Neuling ist 30 mm flacher und hat eine tiefere Gürtellinie.
Der Neuling ist 30 mm flacher und hat eine tiefere Gürtellinie. © Foto: Mazda
19.07.2017, 11:34 Uhr
Frankfurt (Oder) () Die Rubrik FZ8 des Kraftfahrzeugbundsamtes informiert regelmäßig über die Auto-Neuzulassungen hierzulande. Eine der Kategorien ist die Liste über Geländewagen und SUV, in der sich inzwischen mehr als 80 verschiedene Modelle die Ehre geben. Zum erfolgreichsten Import-Auto dieser hochbeinigen Spezies gehört inzwischen der seit 2012 erhältliche Mazda CX-5. Mit seinem Design-Statement von erfrischender Andersartigkeit verkaufte er sich in den Jahren wie geschnitten Brot; allein 2016 waren es 17.105 Autos. Jetzt ist die zweite Generation bei den Händlern eingetroffen, mit geschickten Verfeinerungen beim Design, verbesserter Qualität und neuen Assistenzsystemen. Der Märkische Markt hat ihn ausprobiert.

Außen wurde an dem 4,56 m langen Japaner mit wenigen Kniffen die nach wie vor ansehnliche Grundform modernisiert. Stilsicher hat Mazda bei der Entwicklung seines Kodo-Designs die goldene Mitte zwischen Mut und Minimalismus ausbalanciert, mit schmaler und tiefer angesetzten LED-Scheinwerfern oder der dreidimensionalen Optik des Frontgrills. Auch registrieren wir im Vergleich zum Vorgänger bei dem jetzt um 30 mm flacheren Neuling eine tiefere Gürtellinie. So geschärft versteht sich der CX-5 weiterhin als ein kompaktes und gleichzeitig sportlich geformtes Freizeitmobil mit SUV-Charakter.

Klar, dass man von so einem stattlichen Automobil auch einiges an Platz für Mensch und Gepäck erwarten kann. Und der CX-5 enttäuscht diesbezüglich auch hier nicht. Fünf finden in dem geräumigen Japaner ein luftiges Ambiente vor, dürfen die neu gestalteten Sitze genießen und haben zudem genügend Platz für lange Beine. Dank dreiteilig klappbarer Lehne ist der großzügige Laderaum sehr variabel nutzbar. Gleichwohl wurden die Verkleidungen aufgehübscht, die Positionierung vieler Cockpit-Schalter sinnvoll verbessert und ein Head-up-Display (projiziert auf die Windschutzscheibe) verbaut. Es gibt ein neues Dreispeichen-Lenkrad und wir registrieren im Cockpit durch die Bank endlich hochwertige Materialien.

Zum Start stehen zwei Benziner (165 PS für Frontantrieb und 160 PS für AWD) und zwei Diesel (150 und 175 PS) bereit. Die Preise starten bei 24.990 Euro für den 160-PS-Benziner. Wir haben indes das teuerste Modell, den stärksten Diesel (mit Allradantrieb AWD und Automatik) getestet. Der laufruhig und angenehm klingende Ölbrenner bringt es auf 420 Nm, die schon bei 2.000/min vollzählig versammelt in die Wandler-Automatik strömen. Sie wechselt die sechs Stufen diskret und sehr aufmerksam. Sprint, Höchstgeschwindigkeit als auch Verbrauch gehen in Ordnung. Die Lenkung agiert auch bei flotten Kursänderungen sehr willig, ohne großes Untersteuerungsdrama.

Und sonst? Das Auto brilliert durch einen deutlich verbesserten Geräuschkomfort. So wurden Vibrationen im Innenraum von den Technikern um zehn Prozent im Vergleich zum Vorgänger reduziert. Unter anderem wurden hierfür die Scheibenwischer günstiger positioniert, die Spaltmaße verringert, Türen und Heckklappe besser abgedichtet und Akustikglas verbaut. Insgesamt schielt der neue CX-5 nun noch mehr in Richtung Premium-SUV.

Rainer Bekeschus

Mazda CX-5 Skyactiv-D 175 AWD

Motor: 2,2-l-Vierzylinder-TD, 175 PS, Automatikgetriebe

0-100 km/h: 9,5 s

Spitze: 206 km/h

Durchschnittsverbrauch:

5,8 l Diesel

C02-Wert: 152 g/km

Kofferraum: 506 bis 1.620 l

Preis: ab 39.790 Euro

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG