Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mitsubishi Eclipse Cross
Kompakter im flotten Blechkostüm

In der Allradversion ist die CVT-Automatik serienmäßig, ein Diesel soll noch in diesem Jahr folgen.
In der Allradversion ist die CVT-Automatik serienmäßig, ein Diesel soll noch in diesem Jahr folgen. © Foto: Mitsubishi
Rainer Bekeschus / 25.01.2018, 16:19 Uhr
Frankfurt (Oder) (MäMa/Märker) In den nächsten Wochen bringt Mitsubishi den bei der Kundschaft schon lang erwarteten Eclipse Cross auf den Markt, einen kompakten SUV, der nicht nur gut aussieht, sondern auch technisch viele Wünsche erfüllt und quasi ein Alleskönner ist. Der Märkische Markt hat ihn schon ausprobiert und mal geschaut, auf welchen Gebieten der neue Crossover besonders gut punkten kann.

Eclipse? Da war doch was. Richtig. Einen Eclipse gab es bei Mitsubishi schon in den 90iger Jahren. Seinerzeit rollte ein Auto mit diesem Namen als ein gefälliges 4,39 m langes Coupé bei uns durch die Lande. Nun also ein Eclipse als rustikaler Cross. Außen zeigt sich der 4,41 m lange und 1,69 m hohe Kompakte im flotten Blechkostüm, keilförmigen Coupé-SUV-Konturen und einer kraftvollen Rückansicht. Hier fällt die zweigeteilte Heckscheibe auf, die das Sichtfeld des Fahrers erweitern soll.

Modern und wertig geht es auch innen zu. Teile der Armaturentafel und Türverkleidungen sind mit weichen, lederartig genoppten Materialien bezogen und bilden einen gelungenen Kontrast zu den silberfarbenen Applikationen. Eine optional erhältliche Echtlederausstattung präsentiert sich mit orangefarbenen Ziernähten. Zusätzlich betonen Klavierlack- und Karbonelemente im Cockpit, am Lenkrad, in der Mittelkonsole und den Türverkleidungen den wertigen Anspruch. Ein "Touchpad Controller" neben dem Ganghebel ermöglicht intuitive Bedienvorgänge, dazu kommen ein 7-Zoll-Touchscreen und ein Head-up-Display.

Viel Variabilität findet sich auch im Fond wo sich die Rücksitze um bis zu 20 cm verschieben lassen und die Lehnen neigungsverstellbar sind. Der Kofferraum dahinter fasst leider nur 395 bis 1.159 l. Für die Sicherheit sorgt ein ganze Palette an Assistenzsystemen, sie reicht vom Auffahrwarner über Spurhaltehilfe und 360-Grad-Umgebungsansicht bis hin zu Fehlbeschleunigungsschutz, der versehentliches Gasgeben verhindert, wenn sich vor oder hinter dem Auto ein Hindernis oder ein Fremdfahrzeug befinden.

Als Antriebsquelle kommt zunächst ein 1,5-l-Turbobenziner mit Direkteinspritzung und 163 PS zum Einsatz. Unterwegs kommt er damit gut aus den Puschen, bietet ein für einen Benziner ungewöhnlich hohes Drehmoment von 250 Nm.

Wir haben in unserem Modell auch Allradantrieb und können somit (18,3 cm Bodenfreiheit) auch durch unwegsames Gelände wühlen. Je nach Ausführung sind Kombinationen mit Frontantrieb und 6-Gang-Schalt- oder CVT-Automatik möglich. In unserer Allradversion ist die CVT-Automatik serienmäßig. Im Laufe des Jahres kommt übrigens noch ein 2,2-l-Diesel mit Ad-Blue-Technologie und 8-Gang-Automatik hinzu.

Je nach Ausstattungsvariante und Sonderausstattung kostet das SUV-Coupé derzeit zwischen 21 990 Euro und 34 890 Euro.

Mitsubishi Eclipse Cross 1,5 T-MIVEC ClearTec 4WD

Motor: 1,5-l-Vierzylinder-Turbobenziner, stufenloses CVT-Automatik-Getriebe, 163 PS

0-100 km/h: 9,8 Sekunden

Spitze: 200 km/h

Durchschnittsverbrauch:

7,0 Liter Super,

C02-Wert: 159 g/km

Kofferraum: 395 - 1159 Liter

Preis: ab 29 190 Euro

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG