Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Renault Talisman
Edel-Gallier mit viel Power und Luxus

MOZ / 26.12.2018, 11:36 Uhr
Frankfurt (Oder) ([]) Die Liga der Edel-Limousinen in der oberen Mittelklasse ist nach wie vor eine besonders noble Nische, in der vornehmlich deutsche Hersteller wie Audi, BMW und Mercedes das Zepter schwingen. Den Käufern ist hier meist Marke und Prestige wichtig. Wer hier mitspielen will, muss sich entsprechend ambitioniert aufstellen. Doch gib es inzwischen auch andere Marken wie Renault, die mit ihrem Talisman durchaus tauglich sind, um erhobenen Hauptes im Premium-Club mitmischen. Jetzt dürfte der französische Nobel-Hobel noch interessanter werden, wird doch das Angebot um stärkere und effizientere Benziner und Diesel als auch um noch edlere Zutaten erweitert. Der Märkische Markt hat ihn getestet.

Die Form des 4,85 m langen Talisman verströmt nach wie vor rundum Glanz und Gloria, wurde sie doch mit viel Luxus und einem imposanten Design versehen. Uns gefallen besonders die vielen sinnlichen und gleichzeitig stark modellierten Flächen und Stilelemente, welche rundum für gelungene Effekte sorgen. An der kraftvoll gezeichneten Front mit der langen Motorhaube ist besonders der großformatige, chromverzierte Grill augenfällig.

Wir öffnen die Türen, die von der Dicke her zu einem Geldschrank passen. Innen gibt sich der Franzose im staatstragendem Format, alles ist piekfein und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Viel Leder, feinstes Aludekor sorgen für eine gelungene Wertanmutung. Selbst die Lichtstimmung lässt sich farblich individuell wählen. Einzig die Menüstruktur auf dem hochformatigen 8,7-Zoll-Touchscreen ist weiterhin nur mäßig, nervte uns oftmals während der Fahrt. Lob hingegen für die Top-Werte beim Platz, überall sitzt man bequem, im Fond kann man sich sogar räkeln und strecken. Es gibt vorn beheizbare Rückenlehnen und massieren können die Sitze auch noch. Akzente setzt der Franzose selbst beim Kofferraum, 608 sind für ein Stufenheck ordentlich.

Ordentlich sind auch die neuen Spitzenmotoren. Als Ölbrenner kommt künftig im Talisman u. a. der aus dem Espace bekannte Blue dCi 200 mit wassergekühltem Ladeluftkühler, 200 PS und 400 Nm zum Einsatz. Preis mit EDC und Initiale-Paris-Ausstattung: ab 45.500 Euro. Das Aggregat ist mit 8-Loch-Einspritzdüsen bestückt, die für eine feine Verwirbelung des Kraftstoffs im Brennraum sorgen, und den Einspritzdruck um 700 auf 2.500 Bar erhöhen. Die höhere Dichte der gekühlten Ladeluft bewirkt wiederum ein besseres Ansprechverhalten des Motors und eine effizientere Verbrennung. Ein SCR-Kat ermöglicht es zudem, Nox-Emissionen weitestgehend zu reduzieren. Hierfür ist ein SCR-System an Bord, das mit Hilfe von Harnstoff („Adblue“) das Stickstoff-Oxid in Nitrogen und Wasser umwandelt. Das in einem Zusatztank mitgeführte AdBlue soll laut Renault für rund 7.000 km reichen.

Bereits zu haben ist ab sofort der aus dem Sportwagen Alpine A110 oder dem GTI-Rivalen Megane RS bekannte 1,8-l-Vierzylinde-Turbobenziner mit 225 PS. Technische Merkmale des TCe 225 EDC GPF sind zwei oben liegende Nockenwellen, Benzin-Direkteinspritzung, 4-Ventil-Zylinderköpfe und die wartungsfreie Steuerkette. Hinzu kommt der Twin-Scroll-Turbolader mit zwei getrennten, parallel verlaufenden Strömungskanälen für jeweils zwei Zylinder. Hierdurch wird der Abgasgegendruck reduziert und der Gaswechsel des Motors optimiert, wodurch sich der Verbrauch verringert sowie Leistung und Ansprechverhalten verbessern. Bei ihm sorgt ein Partikelfilter (GPF) für zusätzliche Abgasreinigung. Beide Triebwerke erfüllen die aktuell strengste Abgasnorm 6d-temp.

Und wie fährt sich der neue Benziner? Er ist springlebendig. Um den Edel-Gallier in Schwung zu bringen muss der Vierzylinder-Turbobenziner nicht mal die Ärmel hochkrempeln, sorgen doch unterwegs seine zwei Lader für eine gebündelte Power (300 Nm). Er hat in allen Belangen genug Puste, kann daher fast schon lässig und aristokratisch unaufgeregt auftreten, führt zudem eine Musterehe mit dem 7-Gang-Direktschaltgetriebe (EDC). Selbst bei Tempo 200 bleibt es drinnen dank seiner aus fünf Schichten bestehenden Akustikverglasung andachtsvoll still. Im Schnitt (laut Datenblatt) sollen nur 7,2 l durch die Leitungen fließen, wir schafften es rund um Paris auf 8,2 l. Ist auch noch okay.

Okay ist auch der Preis von 42.150 Euro. Zur Serie des neuen 225-PS-Benziner mit Paris-Initiale-Paket gehören u. a. 19-Zoll-Aluräder, adaptives Fahrwerk, dynamische Allradlenkung, LED-Leuchten, 7-Gang-EDC, Akustikverglasung, Bose-System mit 13 Lautsprechern, 8,7-Zoll-Touchsreen, Rückfahrkamera, Head-up-Display sowie verschiedenste Sicherheitssysteme. Im Vergleich zu ähnlich motorisierten und bestückten Modellen deutscher Bauart ist der Talisman daher beim Preis fast schon ein Schnäppchen.Rainer Bekeschus

MäMa-Testfahrt: Renault Talisman

Renault Talisman TCe 225 EDC Initiale Paris

Motor: 1,8-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner, 7-Gang-EDC

0 - 100 km/h: 7,4 Sekunden

Spitze: 240 km/h

Verbrauch: 7,2 Liter Super

CO²-Wert: 164 g/km

Kofferraum: 608 bis 1022 l

Preis: ab 42 150 Euro

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG