Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nass, tierisch, märchenhaft
Viele Möglichkeiten, aktiv zu sein

Auch das AquariUM Schwedt können Besucher Erholung finden - sowohl im Sportbereich mit großem Schwimmbecken als auch im Spaßbereich mit  Riesenrutsche und Außenbecken sowie im Wellnessbereich.
Auch das AquariUM Schwedt können Besucher Erholung finden - sowohl im Sportbereich mit großem Schwimmbecken als auch im Spaßbereich mit  Riesenrutsche und Außenbecken sowie im Wellnessbereich. © Foto: AquariUM
MOZ / 24.01.2019, 17:21 Uhr - Aktualisiert 24.01.2019, 18:01
Frankfurt (Oder) (MäMa/Märker) Nach den Festtagen und dem Jahreswechsel ist endlich Zeit für ein wenig Entspannung. Wir haben dafür ein paar winterliche Ausflugstipps zusammengestellt, die auch ideal für Familien sind.

Im Nomadenland des Volksparks Potsdam gibt es ein kleines, aber feines Veranstaltungsprogramm für die ganze Familie. In der kirgisischen Jurte geben sich die Märchenerzähler an jedem Wochenende im Januar die Klinke in die Hand und erzählen winterliche Geschichten aus aller Welt. Edward Scheuzger spielt an jedem Sonnabend das Märchen „Die 12 Monate“ und „Die Schneekönigin und die beiden Kinder“. Am 13. Januar ist Bärbel Becker Gast im Nomadenzelt und begibt sich „Auf Märchenpfade rund um die Welt“. Am Freitag, den 18. Januar, kommt Silvia Ladewig und stellt „Großväterchen Frost“ und andere russische Wintermärchen vor. Sonntag, den 20. Januar, ist sie wieder die Gastgeberin im Nomadenzelt und hat dieses Mal „Märchen aus der Wunderlampe“ dabei. (Kontakt: Volkspark Potsdam, Pappelallee 4, 14469 Potsdam, Telefon 0331. 6206 703, www.propotsdam.de)

Das Spreewelten Bad Lübbenau hat sich seit seiner Wiedereröffnung im Dezember 2018 in ein mystisches Pinguinland verwandelt. Die Geschichte der kleinen Frackträger ist jetzt überall spürbar, eingebettet in die Legenden des Spreewalds. So gibt es Schatzkarten auf dem Grund des Wellenbeckens, ein Strudel wird zum Weltentor, im Kleinkindbereich entern die Pinguinfans Floß und Fässer. Mehr als 46 Meter Glasfronten gewähren direkte Einblicke ins Reich der Pinguine. Doch damit nicht genug: Ein absolut verrücktes Rutschvergnügen vereint als Weltneuheit erstmals interaktive Spielwelten mit dem individuellen Erlebnis. So kann man sich vorab auf der Internetseite des Freizeitbads ein eigenes Profil anlegen und dort sein individuelles Rutschvergnügen zusammenstellen. Bei Vorlage des Familienpasses und Abgabe des enthaltenen Coupons gibt es dort übrigens einmalig einen Rabatt von 20 Prozent auf die Familientageskarte ohne Sauna (2 Coupons) (Kontakt: Alte Huttung 13, 03222 Lübbenau, Telefon 03542/894160, www.spreewelten.de)

In diesem Winter gastieren wieder hervorragende Musikensembles und scharfzüngige Kabarettisten im historischen Ambiente des Lübbener Wappensaals im Spreewald. Start ist am 12. Januar. Die Mezzosopranistinnen Marie Giroux und Jenny Schäuffelen sowie der Tenor Joseph Schnurr entführen ihre Zuhörer in die goldene Zeit der Ufa und großen Chansons der 1930er und 1940er Jahre, als schillernde Stars eine ganze Epoche geprägt haben. Es sind Lieder einer dunklen und schwierigen Zeit, die den Menschen in jenen Tagen Erholung und Abwechslung boten. (Weitere Informationen und Tickets: Spreewald-Service Lübben (Spreewald), Telefon 03546/3090 sowie online unter www.luebben.de)

In herrlicher Parklandschaft erwartet Besucherinnen und Besucher immehr als 1.200 Tiere: dazu gehören unter anderem Elefanten, Großkatzen, Affen, Zebras, Tapire, Antilopen und Strauße ebenso wie Pinguine, Papageien und Stelzvögel. Darüber hinaus gibt es täglich Schaufütterungen. Ein großer Teil des Zoos ist ausschließlich Haustieren vorbehalten – mit Streichelzoo und Spielplatz, der insbesondere die kleinen Gäste erfreut. (Kontakt und Öffnungszeiten: täglich 9 bis 17 Uhr, Kiekebuscher Straße 5, 03042 Branitz, Telefon 0355/3555360, www.zoo-cottbus.de) Oder wie wäre es mit einem Besuch im– er liegt mitten in einer herrlichen Mischwaldlandschaft und beherbergt 1.500 Tiere mit insgesamt 150 Arten aus fünf Kontinenten. Besonders bemerkenswert sind die gemeinsame Braunbär-Wolf-Anlage, das begehbare Damwild- und Kängurugehege, die völlig frei in den Bäumen des Zoos lebende Affengruppen, das aufregendste Löwengehege der Welt, das Urwaldhaus mit tropischen Tieren sowie die Leguane und Krokodile. (Geöffnet: täglich 9 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit, Am Wasserfall 1, 16225 Eberswalde, Tel. 03334/22733, www.zoo.eberswalde.de)(tmb/db)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG