Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Am Himmel über Potsdam
Grenzenlose Flugkunst

MOZ / 02.09.2019, 12:25 Uhr
Potsdam Enthusiastische Drachenkünstler lassen am 7. und 8. September ihre selbstgebauten Drachen am Potsdamer Himmel steigen. Den Drachenbaukünsten und den Drachenflugkünsten sind keine Grenzen gesetzt: "Sky is not the limit" ist das Motto des 31. Internationalen Drachenfests. Die Besucher können beim Zuschauen und im Gespräch mit den Künstlern die Grenzenlosigkeit hautnah erleben.

25 Teams und Einzelstarter mit über 60 internationalen Drachenpiloten aus acht Ländern werden erwartet. Erstmalig beim Drachenfest ist ein Team aus Australien. Auch Chile und die USA sind vertreten. Die europäischen Teams kommen aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Polen und Großbritannien.

Neu in diesem Jahr sind Kampfdrachenshows, die von rund 10 Drachenpiloten gleichzeitig geflogen werden. Die Drachenpiloten versuchen, den Nylonfaden eines mit Helion gefüllten Ballons in 2-3 Meter Höhe zu kappen. Das erfordert allerhöchste Fliegerkunst. Das Publikum darf gespannt sein.

Ebenfalls neu in diesem Jahr ist die Kunstaktion, bei der zwei 2,20 m x 1,50 m große Drachen von Graffitikünstlern aus Berlin bemalt werden. Die Besucher gestalten die Drachenschweife. Beide frisch gestalteten Drachen werden am Sonntagabend erstmals gemeinsam geflogen.

Der Himmel wird bunt, wenn riesige Großdrachen, filigrane Drachenketten, schnelle und wendige Lenk- und Kampfdrachen, dreidimensionale und historische Drachen aufsteigen, um farbenfrohe Flugshows mit waghalsigen Flugmanövern, spektakulären Tricks, faszinierenden Drachenduellen und synchronen Drachenflügen passend zur Musik zu sehen sind.

Die Drachenkünstler stehen für alle Fragen zum Thema Drachen bereit und erzählen liebend gerne davon. In der Lenkdrachenschule können die Besucher verschiedene Drachen ausprobieren und sich unterrichten lassen. Und natürlich kann jeder auch seinen eigenen Drachen steigen lassen - egal ob gekauft oder selbst gebaut - oder sich einfach dem bunten Treiben am Himmel hingeben. Interessante Informationen zu Kampfdrachen finden die Besucher in einem eigenen Informationszelt zu dieser Drachenform, in dem es auch Kampfdrachensets zu gewinnen gibt.

Einer der über 60 Drachenpiloten ist Riks Siemons. Sein Vater war ein Pionier im Luftsport, er ist mit Drachen, Modellflugzeugen und Segelflugzeugen aufgewachsen. Kein Wunder, dass er mit dem Drachenfliegen anfing, als er drei Jahre jung war. 2012 gründete er das Nederlands Vlieger Museum in Ommen (Niederlande). Die meisten der über 200 Drachen hat Riks Siemons selbst hergestellt. Der älteste holländische Drachen im Museum ist aus dem Jahr 1910. Riks hat sein Team Space Art dabei.

Linda Sanders aus Australien ist eine weitere Drachenkünstlerin, Sie reist mit ihrem Team OZ Feathures um die halbe Welt um ihre Applikationsbanner zu präsentieren. Ihr Mann Kevin Sanders baut und fliegt seit 1993 Drachen und hat vor ungefähr 20 Jahren einen eigenen Grafikstil entwickelt. Die beiden reisen seit 2000 zu Festivals auf der ganzen Welt und geben Workshops in Großbritannien und den USA.

Und ein buntes Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie

Neben der Drachenwiese ist auf zwei Bühnen ein buntes Programm zu erleben: das Zirkustheater Coq Au Vin mit der Show "Überraschung! Der Zirkus ist da!", das Figurentheater Marie Bretschneider mit ihrer Show "Die feine Ratte Arthur", der Zauberkünstler Christian Brandes mit "Hut ab" und das Kindertheater Artisanen mit "3 kleine Schweinchen" sorgen für beste Unterhaltung.

Zudem gibt es eine Hüpfburg und eine Riesenrutsche, eine Jonglage-Station, Kinderschminken, Drachenbauworkshops und tolle Mitmachaktionen an den langen Werkbänken.

(Ort: Volkspark Potsdam, Großer Wiesenpark, Georg-Hermann-Allee 101, 14469 Potsdam, Straßenbahn: Linie 96 bis Haltestelle Volkspark. Linie 92 bis Haltestellen Campus Fachhochschule und Hannes-Meyer-Straße. Bus: Linien 604, 609, 638, 639 und 697 bis Haltestelle am Pfingstberg; Eintritt Erwachsene 5 Euro, Kinder 5-16 Jahre 2,50 Euro, Familientickets 12 Euro)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG