Weil gemeinsame Aktivitäten mit Freunden aus Partnerregionen aufgrund der Corona-Pandemie aktuell nicht wie geplant stattfinden können, hat sich Andreas Müller, Landrat des havelländischen Partnerkreises Siegen-Wittgenstei, etwas besonderes einfallen lassen. Er lädt alle Frauen im Landkreis Havelland dazu ein, am 3. Siegener Women’s Run teilzunehmen – virtuell und vor Ort, da wo man im Havelland zuhause ist.

Bis zu 100 Läuferinnen vor Ort

„Auch wenn wir uns im Moment nicht persönlich begegnen, können wir dennoch gemeinsam etwas unternehmen“, so Müllers Ansicht, die Landrat Roger Lewandowski bekräftigt: „Sport verbindet und fördert die Gemeinschaft. Ich freue mich, dass die Havelländerinnen die Möglichkeit haben, auch aus der Ferne am Frauenlauf unserer Partner in Siegen-Wittgenstein teilzunehmen und hoffe natürlich auf viele Anmeldungen aus dem Havelland.“
Seit 2018 gibt es die Siegener Laufveranstaltung, an der sich bisher jährlich 800 bis 1000 Frauen auf verschiedenen Strecken beteiligt haben.

Teilnahme bis 13. September

Gelaufen oder gewalkt werden kann bis 13. September  rund um die Uhr und an jedem Ort, allein oder in kleinen Gruppen. Für leistungsorientierte Läuferinnen wird eine 6,6 Kilometer lange Strecke gewertet. Dafür muss der eigene Lauf per App oder Uhr getrackt werden. Wer nicht laufen, aber trotzdem mitmachen möchte, kann auch schwimmen, Rad fahren oder sich anders sportlich betätigen.
Die Teilnahme ist für alle Frauen kostenlos und kann im Internet unter www.siegener-womensrun.de angemeldet werden. Auf die Teilnehmerinnen warten ein kleines Starterpaket, eine Urkunde zum Selbstausdrucken sowie weitere Überraschungen. Wer möchte, kann mit der Anmeldung auch das passende Laufshirt bestellen oder auch eine Spende für drei Frauenprojekte abgeben. Weitere Informationen hierzu sind auch auf der Internetseite der Veranstaltung zu finden.