Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hennigsdorf trumpft groß auf

Matthias Haack / 09.01.2014, 18:03 Uhr
Wittstock (macs) Selten hat eine Mannschaft beim Regionalfinale "Jugend trainiert für Olympia" derart eindrucksvoll den Sieg errungen wie es das Mädchenteam des Hennigsdorfer Puschkin-Gymnasiums am Donnerstag in der Wettkampfklasse III tat. In der Wittstocker Stadthalle dominierte die Mannschaft aus Oberhavel mit vier Siegen in vier Spielen, dem Gesamterfolg sowie dem Gewinn aller individueller Trophäen komplett. Axel Simon, Schulsportkoordinator im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, dazu: "Normalerweise machen wir das nicht, dass wir alle Ehrungen an eine Mannschaft verteilen. Aber wenn es nun einmal die Besten waren, dann ist das halt so." Den Ruppiner Teams vom Schinkel-Gymnasium Neuruppin sowie dem Gymnasium Wittstock blieb als Fünfter beziehungsweise Vierter wieder nur die Zuschauerrolle.

"Hennigsdorf war das beste Team und eine Klasse für sich", zollte Axel Simon, dem Sieger viel Respekt und war sich sicher: "Die Mannschaft wird beim Landesfinale in Rangsdorf (20. März) eine sehr gute Rolle spielen." Nur einmal wackelte der spätere Gewinner: im Halbfinale gegen das Henriette-Gymnasium aus Oranienburg. "Da lagen sie zwischenzeitlich mit zwei Toren hinten, haben dann aber taktisch umgestellt und gewonnen."

Gewonnen hatten auch die Ruppiner Teams ihre Auftaktspiele. Wittstock startete mit einem starken 13:1 über Glienicke, die Neuruppinerinnen mit einem knapperen 5:3 gegen Hohen Neuendorf. Doch gegen die Oranienburger Teams zogen sie den Kürzeren und verpassten daher die Medaillenränge.

Das Ungleichgewicht im Starterfeld mit zwei Ruppiner Teams gegenüber fünf aus Oberhavel erklärte Simon mit dem Nichantritt der Prignitzer. Dadurch blieb mehr Platz für andere. "Weil Oberhavel keinen Kreisausscheid spielen wollte, da zu wenige Teams sind", kamen nun alle Fünf. Ein möglicher dritter Vertreter aus dem Ruppiner Land, die Polthier-Oberschule Wittstock, verzichtete trotz Heimrechts und sehr zum Unwillen Simons auf einen Start. Dennoch fiel sein Urteil positiv aus: "Es war ein sehr gelungenes Regionalfinale."

Endstand:

1. Puschkin-Gymnasium Hennigsdorf

2. Runge-Gymnasium Oranienburg

3. Henriette-Gymnasium Oranienburg

4. Gymnasium Wittstock

5. Schinkel-Gymnasium Neuruppin

6. Neues Gymnasium Glienicke

7. Curie-Gymnasium Hohen Neuendorf

Beste Spielerin: Sophie Ladwig; beste Torhüterin: Anne Baumert, beste Torschützin: Chantal Lampe (alle Hennigsdorf)

Schinkel-Gymnasium Neuruppin: Noltze - Benz, Gelhorn, Labs, Maurer, Kaufmann, Dayss, Ratsch

Gymnasium Wittstock: Voigt - Hilgert, Ronneburg, Rinker, Leuchtenberger, Wunsch, Meschter, Schmidt, Pelzer, Wagner

Gymnasium Hohen Neuendorf: Brill - Brascheit, Hampel, Alkan, Gregorius, Pietschmann, Brandt, Mittmann, Primpke, Dahlke

Puschkin-Gymnasium Hennigsdorf: Baumert - Burbulla, Marx, Lampe, Tuitjir, Müller, Protze, Ladwig

Gymnasium Glienicke: Trumpf - Rebeschke, Adloff, Apitz, Natalis, Kaleyta, Kurrek, Szabo, Weißbrich, Stommel, Weiß

Henriette-Gymnasium Oranienburg: Hasni, Pritschow - Engelbrecht, Solf, Henning, Müller, Dammenhayn, Scheer, Güll, Zimmermann

Runge-Gymnasium Oranienburg: Laura Schnorr - Ukrainzew, Schulz, Henze, Weilemann, Weidenberg, Klabe, Sophie Schnorr, Plate

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG