Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schmöllner räumen in Schwedt ab

Carola Voigt / 01.07.2016, 05:00 Uhr
Schwedt (MOZ) Der sechste Wertungslauf in der Uckermark-Cup-Serie 2016 stand ganz im Zeichen der Nachwuchsathleten in den Altersklassen U 8 bis U 16. Die Schwedter Laufgruppe des TSV Blau-Weiß war Ausrichter des 16. Kleinen Hasenlaufs.

39 Athleten meldeten sich an, um Punkte für ihre Gesamtwertung einzulaufen. Eine große Läuferschar kam wieder aus Schmölln. Damit auch immer alle starten können, ziehen hier Trainer, Betreuer und Eltern an einem Strang, wenn es um den Transport und die Umsorgung der Kinder geht. Immerhin gingen letztlich acht Siege auf das Fortuna-Konto.

Die Kinder U 8 bis U 12 absolvierten 400 Meter auf der Tartanbahn des Külzviertel-Sportplatzes. Die Schmöllner in ihren roten Shirts setzten sich sofort an die Spitze und hielten trotz der Hitze ein konstant hohes Tempo. Klarissa Tränkner und Tobiasz Pokuta (U 8) sowie Pia Damitz und Tim Jankow (U 10) erliefen so die ersten vier Goldmedaillen.

In der Altersklasse U 12 zeichnete sich die Templinerin Annalena Trapp als schnellstes Mädchen aus. Als flinkester Junge kam Friedrich Müller (Schmölln) über die Ziellinie. Für die U-14- und U-16-Läufer standen zwei Runden im Plan. Nach 800 Metern überquerten Jessica Schütte, Moritz Ehrke (beide Schmölln) und Lennart Lehmann (Templin/alle U 14) die Ziellinie am schnellsten - die beiden Jungen gleichauf. Paula Schneegaß ("Hasen") fuhr in der U 16 den einzigen Gastgeber-Sieg ein. In der männlichen Konkurrenz lag erneut ein Schmöllner an der Spitze: Max Henkel heimste die achte Goldmedaille für die Fortunen ein.

"Hasenvater" Dietrich Lüdtke, der vor einiger Zeit die Verantwortung an Heike Sternkiker und Burkhardt Burmeister übergab, stand an der Linie und verfolgte die Wettkämpfe. "Ich bin erstaunt, wie sich die Kinder weiterentwickelt haben, die ich aus ihren Anfängen kenne. Und ich freue mich, dass der Sport innerhalb der Familien ansteckt", so Lüdtke. Diesmal gab die dreijährige Hanna aus der Familie Schneegaß ihr Debüt. Ihre Schwestern Maria (Platz 2/U 10) und Paula (Siegerin U 16) laufen schon länger sehr erfolgreich.

Der nächste Wettkampf um Cup-Punkte erfolgt am 16. Juli beim Prenzlauer Stadionlauf.

Schlagwörter

Regionalsport Jessica Schütte Wertungslauf Tim Jankow Hasenlauf

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG