Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

11. Schwedter Herbstlauf

Leichtathletik
Vorletzte Gelegenheit um Cup-Punkte

Carola Voigt / 10.10.2018, 05:15 Uhr
Schwedt (MOZ) Die Laufgruppe „Schwedter Hasen“ des TSV Blau-Weiß begrüßten zum 11. Herbstlauf, dem neunten Wettbewerb im Uckermark-Lauf-Cup, 175 Teilnehmer. Den Gesamtsieg auf der längsten Strecke (12 Kilometer) erreichte der Templiner Felix Kuschmierz, der mehr als vier Minuten Vorsprung auf das Verfolgerfeld hatte.

Ein vorletztes Mal konnten Punkte für den Uckermark-Cup gesammelt werden. Der 22. Schönower Herbstcross am 20. Oktober beschließt die Laufserie.

In der Altersklasse U 8 bis U 10 wurden 800 Meter gelaufen. Die 84 Kinderbeine hatten zwei Stadionrunden auf der Tartanbahn des Sportplatzes am Külzviertel vor sich. In 2:56 min kam Tilman Boßdorf (U 10) von den Angermünder Wieseln als schnellster über die Ziellinie. Schnellstes Mädchen in dieser Altersklasse war Alina Lindemann von den Flinken Füßen des Gerswalder SV (3:17). Auf dem U-8-Siegerpodest standen Lio-Chris Trübenbach von den Schwedter Hasen (3:50) und Vereinskollegin Pia Burmeister (4:08).

Drei Kilometer liefen 32 Kinder der AK U 12 bis U 14. Rio Sternkiker (U 12) gewann in einer Zeit von 10:22 min die Goldmedaille für die Schwedter Hasen und war damit nur eine Sekunde schneller als der Zweitplatzierte Philipp Schmidt von den Flinken Füßen des Gerswalder SV. Schnellstes Mädchen war Rosa Lehmann vom SV Alemania Templin (11:57/U 14), gefolgt von Lana Falke (Hasen/U12/12:07).

46 Teilnehmer begaben sich auf die Sechs-Kilometer-Distanz. Am schnellsten kehrte Moritz Ehrke von Fortuna Schmölln zurück (18:41/U 16). Auch der Sieg bei den jungen Damen ging nach Schmölln. Jessica Schütte brauchte 23:10 min und war damit schnellste Läuferin.

55 Teilnehmer absolvierten 12 Kilometer. Felix Kuschmierz aus Templin führte das Feld vom Start weg an, war Alleinunterhalter an der Spitze und lief nach 39:47 min als Erster ein. Die vier Nachfolgenden hatten mehr als vier Minuten Rückstand – darunter das Hasen-Trio mit Thoralf Berg (3./44:03), Detlef Barsch (4./44:04) und Christian Bonnick (5./44:05). Platz 2 ging an den Torgelower Jörn Hrist (44:02). Von den 16 Damen setzte sich wieder einmal Steffi Skara von den Schwedter Hasen an die Spitze (48:54).

Der Schönower SV empfängt nun am 20. Oktober die Läuferschar zum Saisonausklang. Die Streckenangebote reichen von 800 Meter (U 8 bis U 10) über 1,5 Kilometer (U 12), 5,3 Kilometer (U 16 und Alternativstrecke für m/w 20 bis 80 Jahre) bis hin zu 6,2 Kilometer (U 18 bis U 20, m/w 20 bis 80 Jahre).

Um 10 Uhr starten die Kinder, 10.20 Uhr geht es auf die 5,3 und 6,2 Kilometer langen Distanzen. Nachmeldungen werden am Wettkampftag nur bis 9.30 Uhr entgegengenommen.

Der Schönower SV ist danach noch mal Gastgeber für die uckermärkischen Cross-Meisterschaften am 11. November.

Anmeldungen für beide Veranstaltungen unter http://www.schoenower-sv.de/allg-anmeldung.html oder per e-Mail an: hildebrand@schoenower-sv.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG