Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Pokalerfolg
Frischer Schwung durch Görisch

Daniel Hänsch (l.) hat zur Zeit einen Lauf. Im dritten Pflichtspiel in Serie markierte er nun seinen sechsten Treffer.
Daniel Hänsch (l.) hat zur Zeit einen Lauf. Im dritten Pflichtspiel in Serie markierte er nun seinen sechsten Treffer. © Foto: Martin Terstegge
Dieter Seewald / 15.10.2018, 15:11 Uhr
Sachsenhausen Mit einem 3:1-Erfolg in Sachsenhausen sicherten  sich die Oberliga-Fußballer des BSC Süd 05 den Einzug in das Viertelfinale des AOK-Landespokals. Es war die erwartet schwere Aufgabe um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen, da auch der Gastgeber TuS Sachsenhausen seine Möglichkeiten in der Offensive suchte.

Die Mannschaft von Trainer Özkan Gümüs begann zielstrebig und hatte bereits nach zwei Minuten die erste Möglichkeit, jedoch konnte die Heimmannschaft im letzten Moment klären. Ein schnell vorgetragener Angriff über die linke Seite, Serafettin Kocer spielte auf Askin Yildiz, der jedoch Yildiz freistehend (6.) verzog.

Nun  kamen auch die Gastgeber besser ins Spiel. Süd-Schlussmann Toni Neubauer bewahrte die Nullfünfer mit zwei tollen Paraden, im Anschluss an einer Ecke, vor einem Rückstand (32.). Danach wehrte Nick Schrobback, im Tor der Gastgeber, Schüsse von Karol Orlos (36.) und Daniel Hänsch jeweils zur Ecke ab (44.).

Mit dem ersten Angriff nach der Pause gelang den Brandenburgern die Führung. Hänsch spielte im Strafraum noch zwei Gegenspieler aus und schoss aus 10 Metern ein. Das Problem der Nullfünfer: eine Führung gibt keine Sicherheit. Schon in der 51. Minute gelang Christopher Groll der 1:1-Ausgleich, weil die BSC-Hintermannschaft nicht energisch genug eingriff. Danach musste Toni Neubauer noch zweimal Kopf und Krage riskieren um nicht in Rückstand zu geraten (66., 72.).

Trainer Gümüs brachte dann, nach längerer Verletzungspause, erstmals wieder Rene Görisch ins Spiel, was dem Spiel nach vorn deutlich gut tat. Adrian Jaskola setzte sich im Strafraum durch, sein Rückpass nahm Daniel Hänsch volley, jedoch war im letzten Moment ein Abwehrspieler zur Stelle (76.).

Die Getränke für eine Verlängerung waren bereits geholt, da wurde Rene Görisch aus dem Mittelfeld heraus angespielt und im Strafraum zu Fall gebracht. Hänsch übernahm die Verantwortung und verwandelte den Strafstoß sicher zur 2:1-Führung (90.+1), Damit erzielte er in den letzten drei Pflichtspielen bereits seinen sechsten Treffer. Den Schlusspunkt setzte dann Görisch selbst, als er sich an der Mittellinie den Ball erkämpft und allein auf das Tor zulaufend den 3:1-Endstand erzielte (90.+2).

Am Ende ein letztendlich glücklicher, aber nicht unverdienter Pokalerfolg der Brandenburger. Er sollte auch Mut geben für die nächste schwere Aufgabe am kommenden Sonnabend (20. Oktober). Dann gastiert im Punktspielbetrieb um 14 Uhr der Oberligadritte Tennis Borussia aus Berlin im Seelenbinderstadion.

BSC Süd 05: Toni Neubauer - Karol Orlos, Lukas Kohlmann, Olivier Spiewak, Hafez El-Ali (57. Julian Hartmann) - Sascha Guthke, Philipp Schikora - Askin Yildiz (67. Mohamed Tuore), Adrian Jaskola, Daniel Hänsch - Serafettin Kocer (73. ReneGörisch).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG