Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Turnier
Fußball-Oldies suchen die Besten

Nicht aufzuhalten: Olaf Pospieszny von Preussen Eberswalde lässt sich vom Mühlenbecker Spieler nicht bremsen. Die Ü 35 der Gastgeber ist auch ein Favorit auf die Hallen-Kreismeisterschaft, die am Sonnabend im Sportzentrum Westend ausgetragen wird.
Nicht aufzuhalten: Olaf Pospieszny von Preussen Eberswalde lässt sich vom Mühlenbecker Spieler nicht bremsen. Die Ü 35 der Gastgeber ist auch ein Favorit auf die Hallen-Kreismeisterschaft, die am Sonnabend im Sportzentrum Westend ausgetragen wird. © Foto: Andreas Gora
Britta Gallrein / 19.01.2019, 02:15 Uhr - Aktualisiert 19.01.2019, 12:07
Eberswalde (freie Autorin) Welches ist das beste Senioren-Hallen-Fußballteam im Fußballkreis Oberhavel/Barnim? Das wird am Wochenende im Sportzentrum Eberswalde ermittelt. Die Hallen-Kreismeisterschaften stehen an – und die Favoriten in den Startlöchern. Doch im Vorfeld gab es Knatsch.

„Eigentlich wollten wir in allen Altersklassen mit je acht Mannschaften an den Start gehen“, berichtet Reinhardt Schmidt, Vorsitzender des Ausschusses für Freizeit- und Breitensport im Fußballkreis. „Aber einige Teams haben leider abgesagt.“ Das sei schon ärgerlich, findet Schmidt, zumal der Termin lange feststand und er die Zusagen hatte. „Wir haben demnächst Klausurtagung. Da wollen wir das Thema noch einmal ansprechen und wir müssen uns überlegen, ob wir die Teams, die vor der Saison zu- und dann später absagen, künftig sanktionieren“, kündigt er an. Eine solche Situation habe es bislang noch nie gegeben. Der Modus wurde daher geändert: Im Sportzentrum Westend in Eberswalde wird im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt.

Los geht es mit den Senioren Ü 45, die am Sonnabend von 10 bis 13.30 Uhr die Titelkämpfe austragen werden. Als Favorit gilt hier Titelverteidiger BW Hohen Neuendorf. Ihnen auf den Fersen: Einheit Zepernick, SG Finow/Lichterfelde/Finowfurt, FSV Basdorf, Glienicke/Bordbahn und die SG Zühlsdorf.

Der Nachmittag (14.30 bis 17.30 Uhr) gehört dann den Ü 35-Herren. Mit dabei: FV Preussen Eberswalde, Einheit Zepernick, SG Finow/Lichterfelde/Finowfurt, Oranienburger FC Eintracht und die SG Eintracht Bötzow. René Kasch ist Trainer der Siegers aus dem vergangenen Jahr, Preussen Eberswalde. „Natürlich wollen wir den Titel verteidigen“, erklärt er. Die Chancen stünden gut. „Wir haben im Sommer nochmal gute Leute dazu bekommen.“ Jede Position ist bei den Eberswaldern doppelt besetzt, auch auf ehemalige Oberligaspieler kann Kasch zurück greifen. „Aber die anderen Mannschaften können natürlich auch Fußball spielen – einfach wird es nicht. Das hat man ja auch beim Ü35-Turnier beim Arxes Cup gesehen, da waren uns die Finower ja dicht auf den Fersen. Und auch die Zepernicker sind immer sehr motiviert.“ Dem neuen Modus kann er durchaus etwas abgewinnen. „Da wird sich am Ende dann der Beste durchsetzen.“

Die Ü 50 starten am Sonntag (10 bis 14.30 Uhr) mit folgenden Teams: FV Preussen Eberswalde, SV Beiersdorf, RW Werneuchen, SV Tornow, RW Flatow, Oranienburger FC Eintracht und die SG Zühlsdorf. Preussen-Coach Frank Spieckermann rechnet sich durchaus gute Chancen aus. „Wir gehen in jedes Turnier, um zu gewinnen“, macht er deutlich. „In der Meisterschaft liegen wir in der Staffel Ost gemeinsam mit dem FSV Bernau vorne. Die Bernauer haben wegen des Hussitencups abgesagt, der vermeintlich schwerste Gegner ist also nicht dabei. Von daher würde ich uns schon als Favoriten sehen“, gibt sich Spieckermann, der mit seinem Team im Winter einmal wöchentlich trainiert, selbstbewusst.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG