Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ab 19 Uhr stellt sich der ehemalige Auswahlspieler den Fragen der Gäste.

Fußball
Rüdiger Schnuphase hat einen sehr großzügigen Fan

Hagen Bernard / 12.02.2019, 05:00 Uhr
Eisenhüttenstadt (MOZ) Am 23. Februar setzt der Fürstenberger Kunsthof seine Talk-Serie mit prominenten Sportlern fort. Ab 19 Uhr stellt sich der Thüringer Fußballspieler Rüdiger Schnuphase den Fragen der Gäste. Moderieren wird erneut Kristin Lenk aus Schmalkalden.

Schnuphase bestritt von 1971 bis 1986 insgesamt 320 Oberligaspiele für den FC Rot-Weiß Erfurt und FC Carl-Zeiss Jena. In der DDR-Nationalmannschaft war er 45 Mal im Einsatz. So wurde er bei der Weltmeisterschaft 1974 Sechster und holte bei den Olympischen Spielen 1980 Silber. Mit dem FC Carl Zeiss Jena hatte er 1981 das Endspiel im Europapokal der Pokalsieger erreicht (1:2 gegen Dynamo Tbilissi).

1982 war Schnuphase als Libero der Zeiss-Elf mit 19 Treffern Oberliga-Torschützenkönig geworden und wurde daraufhin zum DDR-Fußballer des Jahres 1982 gewählt. 1986 beendete er seine Spieler-Karriere. Der 65-jährige Fußball-Lehrer arbeitet für den Thüringer Fußballverband im Nachwuchsbereich.

Karten für die etwa dreistündige Talkrunde sind beim Fürstenberger Kunsthof für fünf Euro erhältlich. Den geringen Eintrittspreis ermöglicht ein Jena-Fan aus Bad Saarow, der ungenannt bleiben möchte. Dabei kann er aus zeitlichen Gründen selbst zur Talkrunde nicht kommen. Der Kunsthof ist derzeit von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG