Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tapfer gehalten
Trotz Niederlage positiven Trend bestätigt

BSC-Angreifer Daniel Hänsch brachte den Außenseiter in der 11. Minute, durch einen verwandelten Strafstoß, sogar in Führung, am Ende reichte es aber nicht zur großen Überraschung beim Tabellenführer.
BSC-Angreifer Daniel Hänsch brachte den Außenseiter in der 11. Minute, durch einen verwandelten Strafstoß, sogar in Führung, am Ende reichte es aber nicht zur großen Überraschung beim Tabellenführer. © Foto: Martin Terstegge
Dieter Seewald / 11.03.2019, 14:50 Uhr
Berlin Der BSC Süd 05 verlor zwar am Sonnabend sein Spiel beim Tabellenführer SV Lichtenberg 47 mit 1:3, jedoch enttäuschte die Mannschaft von Trainer Özkan Gümüs in keinster Weise. Erhobenen Hauptes konnten die Nullfünfer die Heimreise antreten, denn sie schlugen sich bei den stark besetzten Berlinern achtbar.

Die letzten guten Ergebnisse der Brandenburger ließen auch bei der Heimmannschaft aufhorchen. Der Spitzenreiter begann abwartend gegen tief stehende Gäste, die ihrerseits über schnell vorgetragene Konter zum Erfolg kommen wollten. Nachdem zwei Schüsse der Berliner in der 5. und 6. Minute den Kasten von Schlussmann Daniel Wessel verfehlten, ging die von Trainer Gümüs auferlegte Taktik bereits in der 11. Minute das erste Mal auf. Evgeni Pataman kann im Strafraum der Gastgeber nur durch Foul gebremst werden und Daniel Hänsch verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zur BSC-Führung.

Nur 10 Minuten später wäre fast der zweite Treffer geglückt, jedoch hielt Niklas Wollert im Berliner Tor den Kopfball von Rene Görisch in großartiger Manier. Die Gastgeber, die immer wieder die Bälle in den Rücken der Brandenburger Abwehrreihe spielten, wobei die Nullfünfer nicht immer gut aussahen, kamen so in der 27. Minute durch Phillip Einsiedel zum verdienten Ausgleich. Mit letztem Einsatz verhinderte dann Lukas Kohlmann in der 36. Minute einen zweiten Treffer der Platzherren.

Dass die Berliner nicht umsonst an der Tabellenspitze stehen, zeigten die zweiten 45 Minuten. Sie erhöhten den Druck, obwohl sie überwiegend durch Fehler der Brandenburger zu ihren Möglichkeiten kamen. Bereits in der 49. Minute konnte eine Eingabe von links nicht verhindert werden und Christian Gawe erzielte per Kopf die 2:1-Führung für die Gastgeber.

Auf der Gegenseite war der Schuss von Daniel Hänsch zu schwach (55.) und Marcin Budnik verfehlte nach einer Stunde das Tor in aussichtsreicher Position, wobei aber insgesamt die Brandenburger im zweiten Abschnitt weniger Möglichkeiten in der Offensive hatten. Als ein Ball an der Seitenlinie nicht geklärt werden konnten, verwandelte Phillipp Grüneberg die schnelle Eingabe sicher zum 3:1-Endstand (68.).

Trotz dieser Niederlage konnte der BSC Süd 05 den Aufwärtstrend aus den vergangenen Spielen bestätigen. Dies wäre auch für die Partie am kommenden Samstag (16. Mätz/14 Uhr) enorm wichtig, im Heimspiel gegen den FC Anker Wismar. Mit einem Erfolg könnte die Gümüs-Elf die Norddeutschen in der Tabelle überholen.

BSC Süd 05: Daniel Wessel- Adrian Jaskola, Bazyli Kokot, Julian Hartmann- Maurice Froelian, Rene Görisch, Marcin Budnik, Lukas Kohlmann, Daniel Hänsch (86. Serafettin Kocer)- Alexander Eirich (77. Hafez El-Ali), Evgeni Pataman (71. Benjamin Dixon).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG