Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bei den Landesmeisterschaften in Cottbus holt der USC Viadrina dreimal Gold und einmal Silber. Auch der ASK Frankfurt stellt einen Sieger.

Gewichtheben
Vier Titel gehen an die Oder

André Kurz vom USC Viadrina sicherte sich trotz Handgelenksproblemen eine Goldmedaille.
André Kurz vom USC Viadrina sicherte sich trotz Handgelenksproblemen eine Goldmedaille. © Foto: Torsten Bergk:
Torsten Bergk / 16.05.2019, 14:00 Uhr
Cottbus (MOZ) Zu den diesjährigen Landesmeisterschaften der Junioren, Aktiven und Masters in Cottbus fuhren fünf Gewichtheber aus Frankfurt – vier vom USC Viadrina und einer vom ASK.

Insgesamt gingen bei diesen Titelkämpfen 21 Starter, darunter vier weibliche, an die Hantel. Als Erster von den Frankfurtern stand David Deutschmann vom USC Viadrina bei den Junioren auf der Wettkampfbühne. Drei sichere Versuche legte er im Reißen auf die Bühne. Im Stoßen konnte er die 113 kg an diesem Tage nicht bewältigen, sie wären persönliche Bestleistung für ihn gewesen. Dennoch holte er mit insgesamt 200 kg Gold nach Frankfurt. "Fünf gültige Versuche, damit zeigte er wieder einen stabilen Wettkampf", sagte Trainer Daniel Gips.

In der zweiten Veranstaltung musste Pia Fischer bei den Juniorinnen an den Start. Das Reißen lief bei ihr mit drei gültigen Versuchen und geschafften 50 kg super. Im Stoßen hatte sie ihre Aufregung überwunden und zeigte zwei sichere Versuche mit 54 und 57 kg. An den aufgelegten 60 kg im dritten Versuch scheiterte sie ganz knapp im Ausstoßen. Zum Schluss reichte es für eine Silbermedaille bei ihren ersten Landesmeisterschaften mit einer Zweikampfleistung von 107 kg. "Da Pia erst seit Kurzem das Gewichtheben betreibt, sind hier für die Zukunft noch weitere Leistungssteigerungen zu erwarten. Technisch sahen die gezeigten Versuche gut aus", lobte Gips.

Bei den Masters traten André Kurz und Thomas Adolf (beide USC Viadrina) an die Hantel. Kurz hatte nach wie vor mit den Problemen im Handgelenk zu kämpfen. Deshalb ließ er für sein Leistungsvermögen mit 65 und 70 kg niedrige Lasten im Reißen auf die Hantel stecken. Beide Versuche konnte er auch gültig gestalten. Aufgrund der genannten Probleme verzichtete er dann auf seinen dritten Versuch. Im Stoßen schaffte er 104 kg im zweiten Versuch. Die 109 kg im dritten konnte er dann nicht mehr bewältigen. Dennoch konnte er sich bei einer Zweikampfleistung von 174 kg über die Goldmedaille freuen.

Sein ewiger Konkurrent Thomas Adolf startete in einer Gewichtsklasse tiefer. Mit gültigen Versuchen zeigte er im Reißen einen sicheren Wettkampf. Im Stoßen konnte er 94 kg zweimal nicht zur Hochstrecke bringen – es reichte aber auch für ihn an diesem Tag für eine Goldmedaille, die er sich mit 168 kg im Zweikampf erkämpfte. "Das war nicht ganz, was ich erwartet habe. Aber André kann jetzt in Ruhe seine Verletzung auskurieren und Thomas sich von der Saison erholen. Dann können beide bestimmt in der nächsten Landesligasaison höhere Lasten auflegen", schätzte Daniel Gips ein.

Martin Bouratn vom ASK, der zur Zeit eine Ausbildung beim USC Viadrina absolviert, startete bei den Aktiven. Im Reißen begann er mit 120 kg und steigerte dann zweimal erfolgreich um jeweils zehn Kilo. Im Stoßen fand dann fast das gleiche Schauspiel statt. Erster Versuch mit 155 kg gültig, dann zehn Kilo mehr auf die Hantel und wieder ein gültiger Versuch. Die 175 kg bewältigte Bouratn im Umsetzen, doch im Ausstoß war an diesem Tag die Last dann doch zu schwer, war einfach die Power raus. Seine Leistung wurde aber dann mit einer Goldmedaille belohnt und es standen starke 305 kg im Zweikampf zu Buche.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG