Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Abgang
Schubarth der neue Co-Trainer

Dieter Wetzel / 18.06.2019, 09:26 Uhr
Brandenburg Der langjährige Co-Trainer des FC Stahl Brandenburg, Andreas Koch, saß am Sonnabend im Spiel gegen Perleberg letztmalig auf der Trainerbank des FC Stahl sitzen und wird mit Ende der Saison 2018/19 aus gesundheitlichen Gründen aufhören.

Ein vertrautes Gesicht verlässt den Spielfeldrand. Er sagte dazu: "Nach so vielen Jahren ist eine Pause dringend notwendig. Der Akku ist einfach leer." Rechnet man die Trainertätigkeiten in der Nachwuchsabteilung dazu, ist er mehr als 20 Jahre im Trainergeschäft. Damit steht er in vorderster Reihe beim FC Stahl.

Koch hat viele Spieler von der Jugend bis zu den Männern betreut und geprägt, wie zum Beispiel Daniel Schimpf oder Alexander Tarnow.

Andreas Koch wird dem Verein jedoch nicht verloren gehen. Nach einer Erholungspause ist er für die Sichtung junger talentierter Spieler im Umkreis vorgesehen, die sich dann beim FC Stahl weiter entwickeln können.

Der neue Mann an der Seite von Chefcoach Eckart Märzke wird Stephan Schubarth. Jugendlicher Elan und Erfahrung treffen damit aufeinander. Schubarth, der zurzeit einen Industriemeisterlehrgang absolviert und in Wusterwitz lebt, hat lange Zeit in der Brandenburgligamannschaft des FC Stahl gespielt bis ihn eine schwere Verletzung zur Aufgabe zwang. Der 31-Jährige hat seine Anfänge im Trainerbereich im Nachwuchsbereich des FC gemacht, wo er in Zusammenarbeit mit Stefan Taube die C-Junioren zum Kreispokalsieg führte.

Schubarth begann seine fußballerische Laufbahn in Kirchmöser und kam über Blau/Weiß Wusterwitz zum FC Stahl. Hier war Andreas Koch sein Lehrmeister. Damit wird der Verjüngungsprozess nicht nur bei den Spielern, sondern auch im Trainingsprozess fortgesetzt. (

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG