Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Volleyball
Die Festung bröckelt

Selten so frei zum Abschluss gekommen: Lindow-Gransee (hier mit Piotr Adamowicz) hatte einen schweren Stand gegen TuS Mondorf und holte im Heimspiel nur einen Zähler.
Selten so frei zum Abschluss gekommen: Lindow-Gransee (hier mit Piotr Adamowicz) hatte einen schweren Stand gegen TuS Mondorf und holte im Heimspiel nur einen Zähler. © Foto: Gunnar Reblin
Gunnar Reblin / 21.10.2019, 11:15 Uhr - Aktualisiert 04.11.2019, 09:48
Gransee (moz) Das Zweitliga-Team des SV Lindow-Gransee bleibt eine Wundertüte in der noch jungen Saison. Die Volleyballer um Trainer Peter Schwarz haben sich erneut auf dem einst sicheren Heimparkett düpieren lassen. Aufsteiger TuS Mondorf bejubelte am Sonnabend einen 3:2-Tiebreaksieg. Sie schnupperten gar am ganz großen Coup, denn die Nordrhein-Westfalen hatten sich bereits eine 2:0-Satzführung (-23, -21) erspielt.

Es knirschte gewaltig im Spiel der Lindow-Granseer. Im ersten Satz zerrte der Gast in der Crunchtime vom zuvor erspielten Fünf-Punkt-Polster. Das Team von Trainer Anastasios Vlasakidis wirkte extrem fokussiert, spielte gradlinig. Lindows Coach Schwarz musste wechseln: es traf Paul Boock und Ole Schwarmann.

Lindow-Gransee verliert zwar gegen Bison Bühl mit 1:3, bringt aber den ersten Satz mit 25:23 unter Dach und Fach.
Bilderstrecke

Den ersten Satz geholt

Bilderstrecke öffnen

Im dritten Satz kamen die Gastgeber erst richtig ins Match, eine durchgehende Führung (10:6, 21:14) beruhigte Spiel und Nerven. 25:17, 25:18: Lindow-Gransee riss seine Fans noch einmal mit. Im Tiebreak war der Aufsteiger Mondorf jedoch wieder am Zug: 3:0, 7:2. Ernüchterung machte sich breit. Schließlich ging der fünfte Durchgang mit 15:12 an die Gäste.

Vielleicht spukte den Lindow-Granseern doch schon der Pokalkracher gegen Neustrelitz am kommenden Sonntag im Kopf rum.

Lindow-Gransee: Schlag, Pomerenke, Stadie, Binder, Kapusniak, Hafemann, Adamowicz, Galiao, Schwarmann, Boock, Göbert

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG