Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Ein verkorkster Nachmittag

Kai Beißer / 21.10.2019, 11:53 Uhr
Berlin (MOZ) Die meisten der gut 500 Zuschauer im Amateurstadion der Herthaner hatten noch gar nicht Platz genommen, da hieß es dank des sechsten Saisontreffers von Kimmo Hovi nach dem ersten Angriff der Partie 1:0 für die Gäste.

Und Darryl Geurts hätte die Führung gegen nur schwer in Tritt kommende Berliner sogar ausbauen können, aber der Linksfuß verzog knapp (28.). Kurz darauf nahm das Unheil aus Sicht der Domstädter seinen Lauf: Der bereits verwarnte Hendrik Kuhnhold hielt Jessic Gaitan Ngankam im Strafraum fest. Die Folge: Platzverweis und Strafstoß, den Muhammend Kiprit verwandelte. Damit nicht genug, profitierte die Mannschaft von Trainer "Zecke" Neuendorf beim Führungstreffer davon, dass ein Schuss von Maurice Covic gleich zweimal und letztlich von Mateusz Ciapa unhaltbar für Schlussmann David Richter abgefälscht wurde, der auch noch ausrutschte.

Doppelpack von Ngankam

Die leise Hoffnung der Fürstenwalde, trotz Unterzahl vielleicht noch einmal zurückzukommen, zerstörte Ngankam kurz nach dem Seitenwechsel. Und der erst 19 Jahre alte Deutsch-Kameruner war es auch, der nach gut einer Stunde mit seinem schon achten Saisontor für die Entscheidung sorgte.

"Die Mannschaft hat zu Beginn die taktische Marschroute sehr gut umgesetzt und kaum Chancen zugelassen", sagte Bernd Stiegel, Sportlicher Leiter des FSV Union. "Da hatte Hertha echte Probleme, waren wir dem 2:0 sogar näher. Knackpunkt waren dann natürlich die Gelb/Rote Karte und der Elfmeter."

Herthas U 23 grüßt nach ihrem neunten Saisonsieg weiter von der Spitze, für die Gäste war es nach dem 1:2 vor zwei Wochen zu Hause gegen die VSG Altglie-nicke die zweite Niederlage in Folge. Dennoch behaupten sie sich als Sechster weiter im oberen Tabellendrittel. "Okay, wir haben gegen das Spitzenduo verloren. Das heißt es aber abzuhaken und den Blick nach vorn zu richten auf das wichtige Heimspiel gegen Rot-Weiß Erfurt am Sonnabend", betont Stiegel.

Statistik

Hertha BSC II: Dennis Smarsch – Panzu De Angelo Ernesto, Florian Baak, Niko Bretschneider, Rico Morack (46. Maximilian Storm) – MauriceCovic, Palko Dardai, Tony Fuchs –Muhammed Kiprit (76. Maximilian Pronichev), Daishawn Redan, Jessic Gaitan Ngankam (83. Miralem Ramic)

FSVUnion: David Richter – PeterKöster, Niklas Thiel, Hendrik Kuhnhold, Tim Häußler – Mateusz Ciapa, Joshua Putze (62. Lukas Stagge) – Gian Luca Schulz, Darryl Geurts – Kemal Atici (62. Nils Stettin), Kimmo Hovi

Schiedsrichter: Eugen Ostrin(Eisenach) – Zuschauer: 542

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG