Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Handball
Vier HCA-Sonntagspartien

In Wurfposition: Der Schwedter Tino Kühl steigt hier gegen zwei Lychener hoch, um zum Torerfolg zu kommen. Er trug sich mit sieben Treffern ins Protokoll ein und war damit erfolgreichster SSV-Akteur.
In Wurfposition: Der Schwedter Tino Kühl steigt hier gegen zwei Lychener hoch, um zum Torerfolg zu kommen. Er trug sich mit sieben Treffern ins Protokoll ein und war damit erfolgreichster SSV-Akteur. © Foto: Carola Voigt
Carola Voigt / 17.01.2020, 02:15 Uhr
Angermünde (MOZ) Fans des HC Angermünde kommen am Sonntag auf ihre Kosten. In der Mehrzweckhalle spielen vier Mannschaften um Saisonzähler. Die Oberliga-Damen des Vereins, Schlusslicht der Tabelle (2:26 Punkte), haben um 14 Uhr den VfV Spandau zu Gast, der momentan auf Platz 5 rangiert (17:11). Punkte für die Uckermärkerinnen scheinen auch dieses Mal in weite Ferne zu rücken, dennoch wollen sie sich möglichst lange wehren.

Zwei Stunden später gehen die Landesliga-Männer (Platz 7/10:10) in das Uckermark-Derby gegen den Spitzenreiter SV Berolina Lychen (20:0) und auch für die Kreisliga-Frauen (1./16:0) steht um 11.30 Uhr ein Uckermark-Duell gegen den Templiner SV Lok (9./2:14) im Programm. Den Auftakt macht jedoch um 10 Uhr die weibliche E-Jugend (2./10:2) gegen den Finowfurter SV (5./4:8).

Kreisliga Damen: HC Angermünde II – Wittstock 36:16

Mit dem FK Hansa Wittstock (Platz 5) hatten die Frauen des HC Angermünde II, Tabellenführer der Kreisliga, kürzlich den letzten Gegner der Hinrunde zu Gast und gewannen deutlich mit 36:16. Der Gast ging in Führung. Auch nach dem 1:1 durch Amelie Seidel traf Wittstock erneut, ehe der HCA II wieder ausglich. Dies war jedoch die letzte Führung der Wittstocker. "Der Motor meiner Mädels war nun auf  Betriebstemperatur", erinnerte sich Trainer Thomas Branding. "Unser Gegner, das zeichnete sich sehr schnell ab, war in allen Belangen unterlegen und so begann ein Torfestival", fügte Branding hinzu. Amelie Seidel war mit zehn Treffern erneut die zielsicherste Angermünderin und traf mit Michelle Lindner und Elisa Branding im Minutentakt. Schnelle Angriffe und Eins-zu-Eins-Situationen überforderten die Gäste. Auch Torfrau Celine Schmidt hielt erneut stark und leitete schnelle Angriffe ein. Der Abwehrmittelblock mit Alina Berckner und Gina Karbe lies kaum erfolgreiche Abschlüsse des Gegners zu. Anne Schwandtke und Manja Stobke überliefen immer wieder ihre Gegenspielerinnen. "Wenn ich etwas zu kritisieren habe, dann sind es die Anspiele zum Kreis, die uns zu wenig gelingen", so Branding. "Unsere Kreisspieler müssen vorne wie hinten undankbar viel ackern, verteidigen, Raum erkämpfen und Sperren stellen, dürfen dann aber nur selten Früchte ihrer Arbeit ernten, obwohl sie ein entscheidender Baustein für den erfolgreichen Rückraum sind," fügte er an. Auf HCA-Seite trug sich fast jede Spielerin in die Torschützenliste ein. So hatten die Wittstockerinnen auch Glück, dass sie nicht mit über 40 Gegentoren heimfahren mussten. Ein faires Spiel endete mit 36:16 – für den HCA II ein Auftakt nach Maß.

Kreisliga Ü 40 Herren: SSV PCK Schwedt – Lychen 28:19

Auch die Oldies der SSV PCK Schwedt sind nach vier Spieltagen ungeschlagener Tabellenführer. Gegen eine dezimierte Lychener Truppe, die mit nur sieben Spielern anreiste, war der Erfolg nie in Gefahr. In der Anfangsphase konnten die Gäste bis zum 3:3 stets mithalten, doch ab der siebten Minute zogen die Schwedter Tor für Tor davon. Nach zehn Minuten stand es 10:5, zur Pause 12:7.

Auch im zweiten Abschnitt hatten die Gäste aus der Flößerstadt nicht mehr viel entgegenzusetzen. Bis zur 43. Minute hielten sie konstant den Fünf-Tore-Unterschied (18:13), doch dann wuchs der Vorsprung der Schwedter bis zum 28:19-Schlussstand an.

Aufstellungen der Teams

Damen HCA II: Angermünde II: Celine Schmidt – Amelie Seidel, Elisa Branding, Alina Berckner, Gina Karbe, Jessika Kletschkowski, Michelle Lindner, Anne Schwandtke, Vanessa Grunow, Finja Sievers, Manja Stobke, Paula FriedrichsÜ-40-Herren SSV PCK: Andreas Sydow – Roberto Duckow, Andreas Kalow, Tino Kühl, Martin Taddey, Dirk Wilhelm, Andre Döring, Lutz Metzner, Maik Klaus, Peter Gabriel, Lars Wilbrecht, Michale Schulz, Enrico Dilling, Lutz Heinemann⇥red

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG