Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ausdauersport
Erste Station des UDG-Cross-Cups 2020

jörg matthies / 26.02.2020, 06:30 Uhr
Angermünde Vor mehr als einem Jahrzehnt hatte der Leichtathletikkreis Uckermark die Idee, die winterliche Wettkampfpause insbesondere für den laufbegeiserten Nachwuchs im Kreis zu verkürzen – der Junior-Cross-Cup wurde "erfunden" und ist seitdem mit UDG-Unterstützung fester Bestandteil im Kalender. Jetzt ist die 14. Serie angelaufen, bei welcher erstmals Schwedt als Austragungsort fehlt, dafür Gerswalde als Gastgeber auftaucht.

Über 57 Teilnehmer konnte sich zum 2020er-Auftakt nun die Laufgruppe Angermünder Wiesel freuen. Als Gastgeber hatte sie Jungen und Mädchen in den einzigen uckermärkischen Tierpark eingeladen, der einmal mehr zur Sportstätte wurde. Vier Distanzen waren vorbereitet worden – für die Jüngsten (bis U 10) ging es über 900 m, für die Ältesten (Jugend A und B männlich) galt es später, 3,2 km zu absolvieren.

In vier Altersklassen wurde letztlich die kürzeste Strecke gewertet. In der AK 6 war mit Emma Jankow (4:47 min) sogar ein Mädchen die Schnellste, als sie ihren Schmöllner Vereinskameraden Julian Klatt als besten Jungen (4:57 min) auf Rang 2 verwies. Bei den ein Jahr älteren Läufern setzte sich mit Maximilian Schmiedeke (4:09 min) ein weiterer Fortune durch, mit Lina Jödicke (5:29 min) kam das beste Mädchen von den "Flinken Füßen" aus Gerswalde. Auch in der AK 8 hieß es Junge vor Mädchen: Celina Pergande aus Schmölln war in 4:18 min bestes Mädel, "Hasen"-Läufer Ben Borchardt (3:51 min) aber um fast eine halbe Minute schneller.

Lotte Benecke (4:21 min) und Mark Walter (4:29 min) gewannen in ihrer Altersklasse 9.

Richtig starke "Flinke Füße"

Doppelt so lang, also 1,8 km, war die Strecke von der AK 10 bis zur AK 13. Jonas Mallok (7:48 min) und Alicia Lorenz (7:56 min), welche wie die AK-9-Besten ihrem Vereinsnamen "Flinke Füße" alle Ehre machten, dominierten bei den Zehnjährigen. Aus Schmölln (Klarissa Tränkler/7:58 min) und Schönow (Luca Johan Tews/7:18 min) kamen die schnellsten Elfjährigen. Mit Lana Falke (7:53 min/"Hasen") war in der AK 12 das beste Mädchen um eine Sekunden früher im Ziel als der Jungen-Sieger Tim Jankow von Fortuna Schmölln – der Verein brachte 16 Läufer an den Start, wurde aber um einen noch von den Gerswaldern übertrumpft. In der AK 13 liefen Elias Fröhbrodt (Angermünder Wiesel/7:13 min) und Jasmin Stephan (Schwedt/8:06 min) als Erste über die Ziellinie.

2300 Meter unter zehn Minuten

Deutlich weniger Läufer gab es auf den beiden längsten Strecken: Als Einziger unter zehn Minuten über 2300 m blieb AK-14-Sieger Philipp Schmidt (Gerswalde/9:54 min), Cathrina Pöhl ("Hasen"/ 11:45 min) war bestes Mädchen. In der AK 15 war ausschließlich Victoria Lenz (X-Treme Uckermark/15:00 min) dabei. Isabel Stephan (Schwedt/11:14 min) und Emilian Böttger (ohne Verein/ 13:20 min) waren die U-18-Starter. David-August Müller (Schmölln) lief die 3200 m in 20:15 min.

Die beiden weiteren Cross-Cup-Stationen

In Prenzlau werden bei der Cross- Stadtmeisterschaft am 7. März die nächsten Cupzähler vergeben. Strecken zwischen 600 m (Altersklasse U 8) und 2500 m (Jugend U 20 männlich) sind ausgeschrieben. Die Laufgruppe Flinke Füße ist am 4. April Gastgeber für die dritte Station in Gerswalde. Auch dabei werden die Distanzen zwischen 600 Meter für die Jüngsten und zweieinhalb Kilometer bei den Ältesten variieren.⇥red

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG