Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Grüße aus der Kältekammer

Manuela Harant
Manuela Harant © Foto: privat
Manuela Harant / 13.02.2018, 20:00 Uhr - Aktualisiert 15.02.2018, 00:17
Pyeongchang (Pyeongchang) Als seriöser Journalist setzt man sich hehre Ziele. Eins davon lautet: In der Kolumne bloß nicht übers Wetter schreiben! Doch wie so oft kommt vor Ort alles anders. Der Wind und damit das Wetter von Pyeongchang sind so außergewöhnlich, dass es wohl ebenso wie die Olympiasieger auf ewig in den Geschichtsbüchern der Winterspiele eine große Rolle spielen wird.

Stellen Sie sich vor, Sie blicken bei bestem Wetter aus dem Fenster, es ist herrlicher Sonnenschein, es liegt noch nicht einmal Schnee. Dann setzen Sie Ihren Fuß vor die Tür, und es  kommt diese Böe, die einem sprichwörtlich das Lächeln einfrieren lässt. Da können Sie sich noch so gut präpariert haben, mit Zwiebelprinzip, Handwärmern, Sturmmaske und Co.: Irgendwo zieht’s immer durch. „Windchill“ heißt das hier, also die gefühlte Temperatur, wenn man mal wieder so richtig angeblasen wird. Gerade bei den Abendwettkämpfen geht die gefühlte Temperatur hier stramm Richtung -30 Grad.  Dabei fühlt hier kaum einer mehr was.

Wenn ein Biathlet wie Dominik Windisch sich sogar jeden einzelnen Finger abklebt, damit der Wind, dessen Freund er doch eigentlich sein müsste, nicht durch seine Handschuhe dringt, dann weiß man, welches Stündchen hier geschlagen hat. Der schöne Schein der Spiele, er trügt. So, wie im Fernsehen immer nur dieser eine volle Rang gezeigt wird, so scheint hier nur optisch die Sonne.

Einen Vorteil hat das Gebibber jedoch: Endlich darf man sich wie ein echter Polarforscher fühlen. Grüße aus Koreas Kältekammer!

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG