Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gewichtheben
Gewichtheber-Legende Rudolf Mang gestorben

Rudolf Mang bei den Olympischen Spielen 1972. Der Gewichtheber ist im Alter von 67 Jahren gestorben.
Rudolf Mang bei den Olympischen Spielen 1972. Der Gewichtheber ist im Alter von 67 Jahren gestorben. © Foto: -/dpa
dpa-infocom / 13.03.2018, 21:11 Uhr
Bellenberg (dpa) Gewichtheber-Legende Rudolf Mang ist tot. Der Silbermedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele 1972 in München starb bereits am 12. März im Alter von 67 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts in seinem Fitnessstudio im bayerischen Bellenberg.

Den Todesfall bestätigte die Bürgermeisterin von Bellenberg, Simone Vogt-Keller, am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte die «Augsburger Allgemeine» darüber berichtet.

Der als «Bär von Bellenberg» bekannt gewordene Mang gewann bei den Sommerspielen in München hinter dem Russen Wassili Alexejew die Silbermedaille in der Gewichtsklasse über 110 Kilogramm. Dazu gewann der gelernte Fernmeldetechniker bei der Weltmeisterschaft 1973 im kubanischen Havanna die Goldmedaille im Reißen sowie Bronze im Stoßen. Im Zweikampf gab es für Mang die Silbermedaille.

Im Lauf seiner Karriere, die er bereits 1974 aus gesundheitlichen Gründen beenden musste, stellte Mang 42 deutsche Rekorde sowie vier Weltrekorde im Erwachsenen- sowie 19 Weltrekorde im Juniorenbereich auf.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG