Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Frank Witter neuer Aufsichtsratschef beim VfL Wolfsburg

Der neue Aufsichtsratschef Frank Witter hat früher selber Fußball gespielt.
Der neue Aufsichtsratschef Frank Witter hat früher selber Fußball gespielt. © Foto: Jörg Carstensen/dpa
dpa-infocom / 16.04.2018, 22:59 Uhr - Aktualisiert 16.04.2018, 22:48
(dpa) Wolfsburg (dpa) - Volkswagen-Vorstandsmitglied Frank Witter ist neuer Aufsichtsratschef beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und damit Nachfolger von Francisco Javier Garcia Sanz.

In der ersten Sitzung des Kontrollgremiums nach dem Ausscheiden von Garcia Sanz aus dem VfL-Mutterkonzern im Zuge der VW-Umstrukturierung wurde Witter am Montagabend gewählt, teilte der VfL mit.

Witter, der von 1979 bis 1981 für den OSV Hannover in der 2. Bundesliga Nord gespielt hatte, hatte zuvor schon Garcia Sanz' Platz im Aufsichtsrat eingenommen. Unklar ist noch, wer den bisherigen VW-Kommunikationschef Hans-Gerd Bode ersetzt. Bode ist derzeit bei VW ebenfalls nicht mehr im Dienst und schied am Montag auch aus dem Aufsichtsrat aus.

Garcia Sanz und Bode hatte zuletzt maßgeblich an strukturellen Entscheidungen beim VfL, etwa an der Trennung von Sportchef Klaus Allofs im Dezember 2016 mitgewirkt. Seitdem war das Duo als treibende Kraft im Aufsichtsrat auf der Suche nach mindestens einem neuen Geschäftsführer für den VfL. Wie es personell beim VfL nun weitergeht und ob etwa Manager Olaf Rebbe und Trainer Bruno Labbadia beim Abstiegskandidaten über die Saison hinaus noch eine Chance haben, ist nach dem Wechsel im Aufsichtsrat unklar.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG