Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Straßenführung
Neuruppiner Anwohner starten Petition

Auf Neuruppins Fischbänkenstraße herrscht reger Verkehr – auch auf dem Gehweg.
Auf Neuruppins Fischbänkenstraße herrscht reger Verkehr – auch auf dem Gehweg. © Foto: Eckhard Handke
Judith Melzer-Voigt / 23.08.2019, 15:51 Uhr
Neuruppin (MOZ) Die Stadt Neuruppin wird sich mit der Verkehrsführung auf der Fischbänkenstraße beschäftigen müssen. Der Anwohner Ronny Hein hat sich mit der Bitte um Hilfe an den Petitionsausschuss des Landtags gewandt. Der Grund: Er sieht sich, seine Familie und seine Nachbarn durch den starken Durchgangsverkehr in dieser verkehrsberuhigten Zone stark gefährdet. Hein könnte Erfolg haben, auch wenn er bisher noch nichts Konkretes vom Petitionsausschuss gehört hat.

Dass die Verkehrsführung vor Ort in den Fokus rücken muss, sieht auch Baudezernent Arne Krohn ein, wie er am Donnerstagabend im Bauausschuss deutlich machte. Immer mehr Autos und Lkw würden die Fischbänkenstraße nutzen, so die Ansicht der Verwaltung. Verkehrsmenge und auch die Geschwindigkeit der Fahrzeuge würden deutlich das Maß eines verkehrsberuhigten Bereichs überschreiten. Dazu kommt, dass Autos und Lkw mitunter auf dem Gehweg fahren, der nicht richtig von der Fahrbahn getrennt ist. Eine Möglichkeit, wieder mehr Ruhe in den Bereich zu bekommen, wäre, den Poller auf der Straße erneut zu installieren. Dieser war vor einigen Jahren abgesenkt worden, um unter anderen den Hotelgästen vor Ort eine angenehmere Anfahrt zu ermöglichen, so Krohn. Da sich das Seetorviertel aber gut entwickelt, könnten Besucher auch über die Steinstraße gelenkt werden, meint der Baudezernent.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG