Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bundesliga
Mauer im Olympiastadion - Hertha feiert historischen Tag

Eine "Mauer" mit der Aufschrift "Zusammen gegen Mauern, zusammen für Berlin" steht vor dem Spiel gegen RB Leipzig auf dem Rasen.
Eine "Mauer" mit der Aufschrift "Zusammen gegen Mauern, zusammen für Berlin" steht vor dem Spiel gegen RB Leipzig auf dem Rasen. © Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa
DPA / 09.11.2019, 15:37 Uhr - Aktualisiert 09.11.2019, 15:38
Berlin (dpa) Eine Mauer ging durchs Berliner Olympiastadion. Zur Feier des 30. Jahrestags des Mauerfalls in Deutschland baute Hertha BSC auf der Mittellinie am Samstag symbolisch den einstigen Grenzwall nach.

Vor der Kurve der Hauptstadt-Fans war eine weitere kleine Mauer aufgebaut. "Diese beiden Mauern werden nicht stehen bleiben", betonte Herthas Geschäftsführer Michael Preetz beim Bezahlsender Sky vor dem Anpfiff des Fußball-Bundesligaspiels am Samstag in Berlin gegen RB Leipzig. Gemeinsam mit der Fanszene wolle man dem großartigen und historischen Ereignis des Mauerfalls am 9. November 1989 Rechnung tragen. Die Berliner trugen in der Partie auch ein Sondertrikot mit einem Berliner Bären anstatt Werbung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG