Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vor Topspiel gegen Leverkusen
Wagner von Schalke überrascht: "Hätte ich nicht gedacht"

Trainer David Wagner steht mit dem FC Schalke 04 gut da.
Trainer David Wagner steht mit dem FC Schalke 04 gut da. © Foto: Bernd Thissen/dpa
DPA / 06.12.2019, 16:05 Uhr
Gelsenkirchen (dpa) Die Spieler des FC Schalke 04 haben ihren Trainer David Wagner verblüfft. Platz drei nach 13 Spieltagen hätte Wagner dem Fast-Absteiger der vergangenen Saison nicht zugetraut.

"Ich hätte nicht gedacht, dass wir im Dezember mit dieser Punktausbeute so dastehen", sagte Wagner. Vor dem Spiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei Bayer Leverkusen liegt Schalke nur drei Punkte hinter Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach.

Große Bedeutung hat dies für Wagner indes nicht: "Das ist nett, aber vollkommen unwichtig. Weil es derzeit nicht zählt. Es sind erst 13 Spiele absolviert." Nach dem bisherigen Saisonverlauf traut der 48-Jährige seinem Team aber zu, bis zum Ende oben mitzuspielen. "Wir sind brutal ambitioniert", sagte Wagner, der den FC Schalke im Sommer übernommen hatte. Zuvor hatte er Huddersfield Town in England 2018 zum Aufstieg in die Premier League geführt.

In Leverkusen müssen die Königsblauen nur auf die Langzeitverletzten Salif Sané, Alessandro Schöpf und Benjamim Stambouli verzichten. "Das wird ein Super-Spiel, eine super-interessante Aufgabe gegen ein ganz spielstarkes Team", sagte Wagner. Leverkusen liegt mit 22 Punkten drei Zähler hinter Schalke auf Rang sieben.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG