Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Falsche und echte Einbrecher

Daniel Dzienian / 07.12.2015, 19:01 Uhr
Neuruppin (dd/kus) Die Polizei ist derzeit wieder häufiger auf der Jagd nach Einbrechern in Gartenlauben. Teilweise werden die Beamten dabei aber an der Nase herumgeführt. Erst am Sonntagabend gegen 21.10 Uhr meldete sich ein Unbekannter via Handy in der Leitstelle. Er beobachte gerade, wie sich jemand Zutritt zu einer Gartenkolonie in der Gerhart-Hauptmann-Straße verschaffe.

Vor Ort konnten die Beamten aber nichts feststellen. Allerdings bemerkte die Polizei, dass von dieser Rufnummer aus schon mehrfach Einbrüche gemeldet worden waren, die gar nicht stattgefunden haben und deshalb nicht ernsthaft weiterverfolgt worden waren. Den Inhaber der Nummer spürten die Polizisten denn auch an der genannten Gartenkolonie auf. Weil er aber angab, dass er dass Telefon einem namentlich bekannten Freund verkauft haben will, forscht die Polizei nun weiter. Sie ermittelt mittlerweile wegen Notrufmissbrauchs.

Derweil gab es am Sonntag auch mehrere echte Einbrüche in Kleingärten. Um 10.30 Uhr meldete ein Inhaber, dass eine Datsche in der Gartenstraße geknackt worden ist. An Ort und Stelle wurden zwei weitere angegriffene Bungalows bemerkt. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme war allerdings noch nicht bekannt, ob etwas gestohlen wurde. Die Laubenbesitzer wurden informiert. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren.

Ebenfalls am Sonntag bemerkte eine 63-Jährige, dass Unbekannte in ihre Laube Am Klappgraben eindrangen und diese durchwühlten. Erkenntnisse zum Diebesgut waren zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme ebenfalls nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Auch an der Günterstraße trieben Laubenknacker ihr Unwesen. Irgendwann in der Zeit zwischen 28. November und vergangenen Freitag, 4. Dezember, haben einer oder mehrere Täter die Tür eines Häuschens aufgehebelt. Ebenfalls blieb noch unklar, ob etwas fehlte.

Mit all diesen registrierten Straftaten ist die Zahl der Einbrüche in Lauben im Kreis zuletzt wieder etwas angestiegen. Auch im Bereich der Ostprignitz wurden ähnliche Taten verzeichnet. Trotz dieser Häufung liegt die Zahl dieser Taten in diesem Jahr aber immer noch etwas unterhalb der Vorfälle in 2014, teilte die Polizeipressestelle mit.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG