Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hubertus Heil besucht Lehrlinge in der Schwedter Papierfabrik.

Berufsausbildung
Leipa-Azubi liefert Minister Gegenbeweis

Azubi trifft Minister: Robert Uhlmann, Dietmar Woidke und Hubertus Heil
Azubi trifft Minister: Robert Uhlmann, Dietmar Woidke und Hubertus Heil © Foto: Oliver Voigt
Michael Dietrich / 09.08.2019, 08:00 Uhr
Schwedt (MOZ) Bei Leipa lernen und studieren derzeit 65 junge Leute. Ein paar von ihnen besuchte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) am Dienstag mit Ministerpräsident Dietmar Woidke in ihrer Ausbildungsstätte. Leipa ist ein anerkannter Vorzeigebetrieb in Sachen Ausbildung, zweimal ging der Brandenburgische Ausbildungspreis an Leipa. Der Minister wollte selbst sehen, wie die Ausbildung läuft.

Azubi Paul Hillebrandt aus Heinersdorf erzählt dem Minister, dass er auf der Schwedter Ausbildungsmesse sam auf den Betrieb aufmerksam und sich als Papiertechnologe beworben hat. Und zufrieden?", fragt der Minister. Paul nickt, er sagte, die Ausbildung sei anspruchsvoll, aber zu schaffen. Robert Uhlmann, der im 4. Ausbildungsjahr kurz vor der Prüfung zum Industriemechaniker steht, zeigte Hubertus Heil, wie seine elektrisch-pneumatische Baugruppe funktioniert. Der 20-Jährige aus Angermünde fachsimpelte mit dem Minister über Impuls und Druckluft. "Und wenn man hier drauf drückt, macht’s buff?", bewies Heil, dass er so eine Steuerung schon kannte.

Azubi Ketty Schmidt schließlich widerlegte die Statistik, dass immer weniger Frauen eine Ausbildung wählen und lieber studieren. Die 22-jährige angehende Elektronikerin erzählte dem Gast, dass sie Spaß an Technik habe, nichts von dem Klischee typischer Männer- oder Frauenberufe halte. "In der Klasse sind wir drei Frauen", sagte sie.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG