Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kreishandwerkerschaft Brandenburg/Belzig
13 Gesellenbriefe in Golzow überreicht

Erhard Herrmann / 13.03.2020, 09:43 Uhr
Golzow Fleißige Handwerker zu sehen, das dürfte in Zukunft wohl ein Problem werden. Wobei damit nicht das Attribut "fleißig" gemeint ist. Ganz im Gegenteil, denn die deutsche Wirtschaft sucht händeringend nach Auszubildenden. Fast 53.000 Lehrstellen, also fast jede zehnte, bleiben 2019 unbesetzt, wie die Bilanz des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zeigt. Dabei ist das Handwerk mit seinen 39.034 Handwerksbetrieben und den mehr als 160.000 Erwerbstätigen die stabile Säule der Wirtschaft des Landes Brandenburg.

Sie kann sich sich dennoch nun über Nachwuchs freuen.: Die Kreishandwerkerschaft Brandenburg/Havel-Belzig überreichte in Golzow 13 Kraftfahrzeugmechatronikern der Fachrichtungen Personenkraftwagentechnik und Nutzfahrzeugtechnik den Gesellenbrief. "Sie haben jetzt, nach Ihrer bestandenen Prüfung, die besten Chancen, um sich Ihre eigenen Visionen und Wünsche zu erfüllen", erklärte Kreishandwerksmeister Bernd Elsner, bei der Freisprechung in der Gaststätte "Zur Erholung". Gleichzeitig dankte er den Ausbildungsbetrieben, Meistern, Berufsschullehrern und Angehörigen.

Mit drei Hammerschlägen auf die historische Handwerkerlade ließ der Kreishandwerksmeister die neuen Fachkräfte von den Meistern frei und entließ sie in ihr Gesellenleben. Die Gesellenbriefe übergaben dann Obermeister Alexander Lucht und der Prüfungsvorsitzende Klaus Sattler im Beisein des stellvertretenden Landrats des Landkreises Potsdam-Mittelmark Christian Stein, Ausbildern und Familien. "Haben Sie den Mut, etwas zu unternehmen. Wir brauchen in unserem Landkreis junge, engagierte Handwerkerinnen und Handwerker, die mit Freude und Elan an ihre Arbeit gehen", betonte Michael Graf, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer Potsdam. "Der Meisterbrief ist hier nach wie vor ein Qualitätssiegel und dem Bachelor gleich zu setzten", so Graf weiter.

Er riet den neuen Gesellen deshalb zur Meisterausbildung. Zumal der erfolgreiche Abschluss von Meisterprüfungen im Handwerk mit einer Höhe von 1.500 EUR gefördert wird.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG