Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ein Toter bei Explosion im Chemiepark Marl

© Foto: dapd
dapd / 31.03.2012, 22:06 Uhr
Marl (dapd) Bei einer schweren Explosion im Chemiepark Marl in Nordrhein-Westfalen ist am Samstagnachmittag ein Arbeiter ums Leben gekommen. Ein weiterer Mitarbeiter erlitt Brandverletzungen, wie ein Polizeisprecher am Abend in Recklinghausen sagte. Beim Löschen des Brandes auf einem Gelände des Evonik-Konzerns verletzte sich zudem ein Feuerwehrmann leicht.

Der Tote wurde am frühen Abend aus den Trümmern geborgen. Der Schwerverletzte war mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden. Vorübergehend waren zwei weitere Menschen vermisst worden. Sie wurden jedoch zu Hause angetroffen. Über dem Werk hatte sich zunächst eine dunkle Rauchwolke gebildet. Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen vorsorglich geschlossen zu halten. Die Feuerwehr rückte zu einem Großeinsatz mit rund 150 Kräften aus.

Laut dem Sprecher des Chemieparks ergaben Messungen der Feuerwehr keine gesundheitsgefährdenden Werte. Auch Spezialisten des zuständigen Amtes für Arbeitsschutz konnten laut Polizei keine giftigen Stoffe ermitteln. Im Laufe des Nachmittags verflüchtigte sich die Rauchwolke. Die Ursache für den Vorfall war zunächst unklar. Wegen der Hitzeentwicklung könnten sich die Experten erst im Laufe des Sonntags dem direkten Brandort nähern, sagte der Polizeisprecher. Der Betrieb in dem Chemiepark sei durch die Explosion nicht infrage gestellt, hieß es. In dem Chemiepark gibt es 30 Firmen mit 9.000 Mitarbeitern. Allein für Evonik arbeiten an dem Standort 7.000 Menschen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Thomas S. 01.04.2012 - 14:05:51

Wann?

100% mehr Tote als in Fukushima! Wann wird die Chemieindustrie verboten?

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG