Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Start zur Jubiläumstour

© Foto: MOZ
Sandra Kobelt / 14.06.2017, 06:47 Uhr - Aktualisiert 19.06.2017, 14:23
Schwedt (MOZ) Am 17. Juni startet die Jubiläumsausgabe der Schwedter Blutsbrüdertour. Zum 10. Mal in Folge wird es eine geführte Motorradausfahrt durch die Uckermark, verbunden mit einer großen Blutspendeaktion und einem Fest für die ganze Familie in der Oderstadt geben.

Vize Udo und die Panikkomplizen gaben ihr Konzert im Anschluss an die 10. Schwedter Blutsbrüdertour. Fans erlebten die unvergesslichen Udo-Lindenberg-Hits.
Bilderstrecke

Vize Udo auf der Odertalbühne

Bilderstrecke öffnen

Am 14. Juni 2008, anlässlich des jährlich stattfindenden Weltblutspendetages, trafen sich etwa 100 begeisterte Motorradfans auf dem Krankenhausparkplatz in Schwedt. Der damalige Klinikgeschäftsführer, Michael Jürgensen, hatte mit zwei Mitarbeiterinnen aus der Marketingabteilung die1. Blutsbrüdertour aus der Taufe gehoben und Biker eingeladen. Ziel der Aktion: Mehr Blutspender! Am Klinikum gab es damals noch eine Blutspendezentrale. Besonders in den Sommermonaten war sie auf mehr Freiwillige zum Blutspenden angewiesen. In den drei Jahren zuvor waren in Uckermark und Barnim 442 Motorradfahrer bei Verkehrsunfällen verletzt und neun getötet worden. Viele Verletzte konnten nur mit Blutkonserven von freiwilligen Spendern gerettet werden.

Nach der ersten zweistündigen Motorradausfahrt durch die Uckermark zählten die Schwestern 46 frische Blutkonserven.

Die Aktion sprach sich rum: Ein Jahr später waren es bereits 180 Fahrer und 58 Blutspender.

Im Jahr 2009 gewannen die beiden damaligen Veranstaltungsorganisatorinnen des Schwedter Klinikums für ihre besondere Marketingaktion den ersten Preis bei der Verleihung des Asklepios-Award, einer konzerneigenen Auszeichnung für das beste Marketingkonzept, zudem auch noch den Klinik-Award, die ranghöchste Auszeichnung für Marketingprojekte von Krankenhausteams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Blutsbrüdertour wurde immer populärer: Aus ganz Deutschland kamen Biker nach Schwedt, die Märkische Oderzeitung beteiligte sich mit einer Sternfahrt aus den umliegenden Städten der Nachbarlandkreise, neben der Blutspendeaktion warb der Verein "Uckermark gegen Leukämie" für mehr Stammzelltypisierungen, Familie Ludwig aus Angermünde sammelte Geld für den Verein "Deutsche Hirntumorhilfe". Das Netzwerk Gesunde Kinder Ostuckermark profitierte von der Spendenbereitschaft der Biker. Rekord 2011:120 Blutspenden.

Anfang 2014 stand die Veranstaltung plötzlich vor dem Aus. Das Klinikum verfügte nicht mehr über seinen Blutspendedienst. Der neue Geschäftsführer zeigte wenig Interesse an der Weiterführung der Tour. Innerhalb weniger Stunden nach der Veranstaltungsabsage sammelte sich eine Gruppe "Schwedter Blutsbrüder der ersten Stunde", um das Projekt zu retten. Allen voran Frank Schäpe. Nur Monate später wurde der Verein zur Weiterführung der Blutsbrüdertour aus der Taufe gehoben. "Das war wie ein Schlag ins Gesicht. Wir waren von Anfang an dabei und konnten nun einfach nicht zulassen, dass die Veranstaltung, die für eine so gute Sache steht und deutschlandweit für Aufsehen sorgte, einfach sterben sollte", erinnert Frank Schäpe. "Blutspender werden weiter dringend benötigt, und da ist es unerheblich, welcher Spendedienst diese an die Empfänger verteilt. Die Blutsbrüdertour musste einfach weitergehen."

Am 20. Juni 2014 wurde die Blutsbrüdertour wiederbelebt. Sie startete vor den Uckermärkischen Bühnen. 180 begeisterte Motorradfans bekundeten, dass sie voll und ganz hinter der Aktion standen. Unter Führung des neuen Vereins, der mittlerweile über 30 Mitglieder zählt, entwickelte sich die Veranstaltung zu einem neuen Veranstaltungshöhepunkt in der Schwedter Innenstadt. Im vergangenen Jahr waren mehr als 600 Motorradfahrer und Gäste bei der Veranstaltung, 70 Blutspender zählte der Berliner Blutspendedienst Haema AG am Abend.

Der Blutspendemarathon beginnt diesmal um 10 Uhr im Hauptfoyer der Uckermärkischen Bühnen und dauert bis 18 Uhr. Unter den Blutspendern werden Preise verlost. Ziel zur Jubiläumstour sind mindestens 100 Spender. "Wir hoffen auf viele Freiwillige", wirbt der Vereinsvorsitzende für die Blutsbrüdertour am 17. Juni.

Neu im Rahmenprogramm der Tour ist die Moped-und-Mofa-Oldtimer-Tour durch Schwedt. Sie startet um 11.30 Uhr. Um 14 Uhr beginnt die große Motorradausfahrt durch die Uckermark. Ab 10 Uhr ist auf dem Theatervorplatz jede Menge Spaß für Groß und Klein geplant mit "Bungee-Run", Wheelie-Stand, Karussell, Trampolin, Clown, ein Airbrush-Tattoo- Stand und Bogenschießen. Ein Motorrad-Stuntman zeigt Fahrkunst der Güteklasse A. Mehrere Cateringteams versorgen die Gäste, auch mit Langos.

Gekürt wird wieder das schönste Motorrad der Tour.

Am Nachmittag spielt die Band Heavy End und Gregor vor dem Theater. Am Abend geben "Vize Udo und die Panikkomplizen" ihr Konzert auf der Odertalbühne.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG