Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Berliner Ring
Corona verzögert Autobahnbau in Birkenwerder

Hier sollten die Anschlüsse für die Behelfsbrücke in Birkenwerder gebaut werden. Dazu soll die Auffahrt in Richtung Hamburg ab 8. Juni gesperrt werden. Weil eine Genehmigung fehlt, kann aber nicht fristgerecht begonnen werden.
Hier sollten die Anschlüsse für die Behelfsbrücke in Birkenwerder gebaut werden. Dazu soll die Auffahrt in Richtung Hamburg ab 8. Juni gesperrt werden. Weil eine Genehmigung fehlt, kann aber nicht fristgerecht begonnen werden. © Foto: Jürgen Liebezeit
Jürgen Liebezeit / 30.04.2020, 13:48 Uhr
Birkenwerder (MOZ) Die ab Montag an der Anschlussstelle Birkenwerder geplanten Bauarbeiten können vorerst nicht beginnen. Die Gemeinde Birkenwerder hat dem Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung von der Eindämmungsverordnung für die vorgeschriebene Munitionsabsuche nicht stattgegeben. "Sollte tatsächlich gefährliche Kampfmittel gefunden werden, müssten wir einen Sperrkreis für mehrere Hundert Menschen einrichten", erklärte Justiziarin Susann Gehring die Entscheidung. Das sei nach derzeitiger Lage wegen der Corona-Pandemie schwer zu realisieren, auch weil unbekannt sei, ob sich in einem möglichen Sperrkreis Personen in häuslicher Quarantäne oder Infizierte befinden würden. Da die Eindämmungsverordnung vorerst bis zum 8. Mai befristet ist, käme es nur zu einer geringen zeitlichen Verzögerung, begründet die Justiziarin ihre Abwägungsentscheidung.

Für die Havellandautobahn GmbH & Co KG hat diese Entscheidung Konsequenzen. Der Baustart kann nach Angaben von Sprecher Steffen Schütz frühestens am 8. Mai erfolgen. "Ohne diese Genehmigung dürfen auch keine anderen Arbeiten erledigt werden", so Schütz. Die Folgen der Verzögerung sind derzeit nicht abzuschätzen. Derzeit wird noch am geplanten Bauablauf festgehalten. "Ich möchte hier aber nicht spekulieren", sagte der Sprecher, der die Situation als misslich bezeichnete. "Aber wir vertrauen darauf, dass es eine kurzfristige Klärung und Lösung gibt".

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG