Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Doppelter Uckermark-Auftritt auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin / Passow richtet Landeserntefest 2019 aus

Ernährung
Kühe, Käse und ein Staffelstab

Witz und Weisheit der Bauern: Beim Erntefest in Passow geht es deftig zu. Das ganze Dorf schmückt Wagen für den Umzug. Im September soll nun noch einer drauf gesetzt werden mit der größten Bauernfete Brandenburgs.
Witz und Weisheit der Bauern: Beim Erntefest in Passow geht es deftig zu. Das ganze Dorf schmückt Wagen für den Umzug. Im September soll nun noch einer drauf gesetzt werden mit der größten Bauernfete Brandenburgs. © Foto: Oliver Schwers
Oliver Schwers / 09.01.2019, 06:30 Uhr
Passow (MOZ) Ganz groß schlägt die Uckermark in diesem Jahr auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin auf. Schon am zweiten Messetag (19. Januar) startet das eigene Bühnenprogramm. Am Brandenburgtag übernimmt Passow dann den Staffelstab für das Landeserntefest 2019.

Sie sind stets der Blickfang in der Tierhalle – die großen Kuschelrinder der Rasse Uckermärker, ausgestellt von der Firma Delta aus Passow. In diesem Jahr können die Besucher den kräftigen Tieren nach Hause folgen und sich ein paar Monate später deren Heimat persönlich anschauen. Denn Passow übernimmt im Beisein von Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke den Staffelstab für das Landeserntefest aus Neuzelle. Wer dabei sein will, muss den Brandenburgtag (21. Januar) besuchen. Da trumpft das Dorf mit einem eigenen Programm auf. Die Grundschule ist dabei, Musikanten und natürlich regionale Erzeuger. Die Uckermärker-Rinder dürfen zwar nicht auf die Bühne, betrachten sich aber gemächlich in der benachbarten Tierhalle das Publikumsspektakel.

Was hat die Passower geritten, ein Landeserntefest auszurichten? „Einer muss den Staffelstab übernehmen und ich bin ja der Kräftigste“, witzelt Bürgermeister Walter Henke, von Hause aus Agraringenieur. „Wir wollen darstellen, was wir in den vergangenen 25 Jahren geschafft haben.“ Dafür also die Werbung auf der Grünen Woche. Die Gemeinde rechnet mit bis zu 30 000 Besuchern am 7. September. Dafür reichen die bisher für solche Feste genutzten Agrarhallen am Ortseingang nicht mehr aus. Deshalb findet die größte Bauernparty des Landes im Zentrum  gleich an der Kirche statt. Mehrere Straßen werden dafür gesperrt. „Wir haben uns in Neuzelle angeschaut, wie es geht“, sagt Walter Henke.

Unterstützung kommt vom Land, vom Verband Pro Agro und vom Landkreis, der gleich sein eigenes Kreiserntedankfest mit einbringt. „Damit knüpfen wir an die erfolgreichen Erntefeste der Vorjahre an, bei denen immer eine Superstimmung herrschte“, so Ortsvorsteher Silvio Moritz. Er wirbt ohnehin schon seit vielen Jahren für Nahrungsmittel aus der Uckermark. Der Chef des Investor-Centers macht den Besuchern aus allen Teilen Deutschlands Regionalprodukte schmackhaft und schickt Besucher zu den Uckermark-Rindern in die Tierhalle.

Eine Woche lang geht es um Schnaps und Eier, um Schokolade, Wurst, Fleisch, Milch und Käse und um ganz besondere Spezialitäten. Viele Firmen wie Hemme-Milch aus Schmargendorf oder die Bauernkäserei Wolters sind seit Jahren auf der Grünen Woche vertreten. Sie pflegen dabei nicht nur Image und Marke, sondern halten den direkten Kontakt zu den Großstadtkunden. Die wiederum wollen immer häufiger wissen, woher ihre Lebensmittel stammen, wie sie erzeugt werden und wo man sich die Produktion auch mal anschauen kann.

Landrätin Karina Dörk, Kreisbauernverbandschef Manfred Mesecke, Erntekönigin Johanna Mandelkow und Tabakkönigin Luisa Müller eröffnen den Uckermarktag am 19. Januar. Beim folgenden Bühnenprogramm in der Brandenburghalle sind Kultur-, Musik- und Tanzgruppen zu erleben. Im Pro-Agro-Kochstudio bereitet Nadine Jahn vom Hof Kokurin aus Naugarten Zerweliner Reh-Medaillons mit einem Kartoffel-Zwiebel-Püree und Speckbirnen zu.

■ Die Internationale Grüne Woche in Berlin findet vom 18. bis 27. Januar in den Messehallen unter dem Funkturm statt. In der Brandenburghalle 21a präsentieren sich Hemme-Milch und die Bauernkäserei Wolters sowie der Gemeinschaftsstand des Investor-Centers Uckermark mit wechselnden Anbietern.

■ Am 19. Januar startet der Uckermark-Tag mit einem eigenen zweistündigen Bühnenprogramm in der Brandenburghalle. Beginn jeweils um 10.30 Uhr, 13 und 15.30 Uhr.

■ Der Brandenburgtag am 21. Januar wird um 10.15 Uhr in der Brandenburghalle eröffnet. Um 10.25 Uhr wird im Beisein von Ministerpräsident Dietmar Woidke der Staffelstab für das Landeserntefest an Passow übergeben. Die Angermünder Musikanten, die Schüler der Cornelia-Funke-Grundschule und die Mitarbeiter der BonVital GmbH gestalten ab 13 Uhr auf der Bühne ein zweistündiges Programm.

■ Für das 16. Brandenburger Dorf- und Erntefest am 7. September laufen die Vorbereitungen. Es findet zusammen mit dem Kreiserntedankfest der Uckermark statt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG