Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Bundesregierung

Bundesregierung

Die künftige Bundesregierung steht. Nach langen Verhandlungen gelang es CDU, CSU und SPD, sich auf eine Große Koalition (GroKo) zu einigen.

© Foto: dpa

Das Kabinett der 19. Wahlperiode

Nach langen Verhandlungen haben sich CDU, SPD und CSU auf die Verteilung der Ministerposten geeinigt. Die CDU hat sechs Ministerien erhalten und stellt die Bundeskanzlerin. Drei Ministerposten werden von der CSU besetzt. Die SPD hat in der Bundesregierung sechs Ministerien inne.

 

  1. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)
  2. Kanzleramtschef Helge Braun (CDU)
  3. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU)
  4. Minister für Wirtschaft und Energie Peter Altmaier (CDU)
  5. Ministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner (CDU)
  6. Ministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek (CDU)
  7. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU)
  8. Minister für Inneres, Bau und Heimat Horst Seehofer (CSU)
  9. Minister für Verkehr und digitale Infrastruktur Andreas Scheuer (CSU)
  10. Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Gerd Müller (CSU)
  11. Außenminister Heiko Maas (SPD)
  12. Familienministerin Franziska Giffey (SPD)
  13. Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD)
  14. Justizministerin Katarina Barley (SPD)
  15. Umweltministerin Svenja Schulze (SPD)
  16. Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD)

 

Die Bundeskanzlerin gibt die Richtlinien der Politik vor. Sie verfügt über die sogenannte Richtlinienkompetenz. Ihre Minister und Ministerinnen müssen sich daran halten, führen ihre Ministerien aber selbstständig. 

Zur Bundesregierung

© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG