Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Jasmin und Karl-Heinz stehen im Finale

Thomas Messerschmidt / 25.02.2014, 08:50 Uhr - Aktualisiert 27.02.2014, 14:11
Dallgow (MZV) Die Schöne und der Routinier haben es geschafft. Jasmin Krönert (16) aus Werneuchen und Karl-Heinz Kaiser (44) aus Berlin stehen im Finale der Jubiläums-Chance im HavelPark. Zum 10. Mal wird in dem berlin-brandenburgischen Einkaufsparadies Talenten die Chance geboten, sich in die Ohren und Herzen von Juroren und Publikum zu singen. Mit der Option auf eine CD-Produktion. Samt eigens für sie/ihn komponierten Titel und professionellem Cover-Fotoshooting.

All das verdient sich der/die Siegerin des Finales, das am 17. Mai ausgetragen wird. Fünf Finalisten sind aus den ersten beiden (von insgesamt fünf) Liveshows hervorgegangen - zuletzt die wunderschöne Jasmin und Routinier Karl-Heinz Kaiser. Der 44-Jährige ist bereits das fünfte Mal bei der "Chance" dabei, "weil's mir Spaß macht und ich endlich gewinnen will", begründet der Vorjahreszweite, der sich damals nur Laura Reinders geschlagen geben musste. Jüngst überzeugte er die Jury mit "Gold", der Spandau-Ballett-Ballade von 1983, erntete Lob wie: "Du bist technisch perfekt, hast eine großen Stimmumfang. Gut gemacht!" Doch ob "gut gemacht" reicht? Die Konkurrenz scheint in diesem Jahr größer als je zuvor. Wie kurz zuvor die engelsgleiche Jasmin Krönert aus Löhme bei Bernau bewiesen hat.

Der Castingwettbewerb im HavelPark geht weiter. Wer wird DIE Stimme Berlin-Brandenburgs 2014?
Bilderstrecke

2. Liveshow zur 10. Chance im HavelPark

Bilderstrecke öffnen

Die 16-Jährige mit ihren langen blond-braunen Haaren ist eine Augenweide und glänzte auch musikalisch. Mit "Something in the Water" von Brooke Fraser gab sie ihren Chance-Einstand auf der großen Livebühne und erntete Lobeshymnen von Stamm- und Gastjuroren. "Du bist Bombe", fasste sich Promi- und Eventfotograf Jack Springenberg kurz. Harald Muranka, Sänger der Evergreen Brothers, urteilte: "Du hast ein ganz interessantes Timbre, wenn auch die Stimme oben stärker ist als in den unteren Lagen." Und Romy Heinicke, selbst Chance-Siegerin (2007) und seit dem letzten Jahr Frontfrau der einstigen Sat1-Showband "Flashback", war überzeugt: "Du hast Gesangsunterricht, richtig? Ja, und das zahlt sich aus!" Noch knapp das Finalticket verpasst hat Tiffany Larras (18) aus Birkenwerder, die Adels "Don't you remember" sang. Nur eine Stimme fehlte ihr in der abschließenden Jurybesprechung. Doch da alle Kandidaten (auch die Finalisten), die nicht rausfliegen, sich in jeder Liveshow neu beweisen können, geht sie bei der 3. Liveshow am 22. März als Favorit auf die Bühne. Wie auch der 23-jährige Martynas von Koss aus Dallgow, der optisch an Eminem erinnert und Liedermacher mag.

Ein interessante Mischung. Spannend und äußerst unterhaltsam ist auch die Vielfalt der Kandidaten, mit der 9-jährigen Kira Rein aus Spandau (Finalistin) als jüngster und Eckard Michalak (69) aus Hohen Neuendorf als Senior. Er sang übrigens den 1932er Hit "Heute Nacht oder nie". Welches Castingformat bietet solche Bandbreite? Wohl nur die Chance im HavelPark! Und noch kann jeder mitmachen: Kommt zum Casting am 8. oder 15. März oder 12. April, jeweils zwischen 12 und 17 Uhr in der zweiten Etage des HavelParks. Überzeugt die Jury mit eurem Talent, mit eurem Lieblingstitel und dem viel zitierten "guten Gesamtpaket". Dann ist der Weg frei für die große Bühne, die abermals am 22. März, 5. und 26. April für die Talente der "Chance 2014" bereit steht. Wer Publikum und Kundschaft begeistert, hat die Chance aufs Finale, auf die CD-Produktion, auf viele weitere Auftrittsmöglichkeiten. Apropos: Ihren nächsten Live-Einsatz haben drei der aktuellen Chance-Kandidaten schon während des verkaufsoffenen Sonntags im Rahmen des 19. HavelPark-Geburtstags am 2. März: Selina Grybowski (12), Rosa-Christin Hahn (13) und Karl-Heinz Kaiser sind im Geburtstagsprogramm dabei - nebst "Lipsticks" und Stargast Linda Hesse & Band (17 Uhr).

Mehr zur "Chance 2014" auf www.die-chance2012.com und unter Tel. 03338/ 604840.Stehen im Finale: Jasmin Krönert (16) aus Werneuchen und Karl-Heinz Kaiser (44) aus Berlin. Fotos: tmsHat beste Chance aufs Finale: Tiffany Larras (18) aus Birkenwerder.Weil die "Chance" jubiliert, bekommt die vierköpfige Stammjury bei jeder Liveshow Prominenz zur Seite. Diesmal waren dabei: Promi- und Eventfotograf Jack Springenberg, "Flashback"-Frontfrau Romy Heinicke und Harald Muranka, Sänger der "Evergreen Brothers". Am 22. März ist Gerd Christian mit von der Partie.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG