Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sauerbaum-Debüt
Musiksommer beginnt im Winter

Picknick im Klostergarten: Der Choriner Musiksommer zieht jedes Jahre Tausende Gäste an.
Picknick im Klostergarten: Der Choriner Musiksommer zieht jedes Jahre Tausende Gäste an. © Foto: promo
Viola Petersson / 14.11.2018, 07:30 Uhr
Chorin (MOZ) Premiere für Peter Sauerbaum: Bei der Präsentation des Programmes für den Choriner Musiksommer 2019 am Dienstag in der Landesvertretung Brandenburgs in Berlin gab der frühere Intendant des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt (Oder) sein Debüt als künstlerischer Leiter.

Das Repertoire für die 56. Ausgabe des Klassikfestivals ist zwar im Wesentlichen noch durch Sauerbaums Vorgänger Christoph Drescher konzipiert worden, gleichwohl konnte der Neue bereits einige Akzente setzen, wie der Blick auf den Spielplan zeigt.

So hat Sauerbaum ein neues Format innerhalb des Musiksommers kreiert, den Choriner Winter. „Wir wollen dem Musiksommer ein Brüderchen oder Schwesterchen schenken“, drückte es der künstlerische Leiter aus. Der Choriner Winter, das ist ein Festkonzert am 20. Januar 2019 im Kleinen Saal des Konzerthauses Berlin – mit dem Ensemble Voix et Violes. Es sei auch als Dank an die vielen Helfer und Partner des Klassikfestivals zu verstehen. Und als Versuch, das bei entsprechendem Erfolg fortgesetzt werden soll. Etwa in Eberswalde, wo der veranstaltende Verein seinen Sitz hat. Musiksommer-Stammgäste müssen übrigens beim Choriner Winter nicht auf das beliebte Picknick verzichten. Allerdings gebe es das am 20. Januar nach dem Konzert auf dem Gendarmenmarkt, so Sauerbaum mit einem Schmunzeln.

Nach dieser Ouvertüre dürfen sich die Klassikfreunde im Sommer auf insgesamt 19 Konzerte im Kloster freuen. Darunter erstmals das Gastspiel einer Bigband, eine Idee Sauerbaums. Dessen Credo ist: „Bewährtes bewahren, Neues wagen“. „All Time Favourites“ ist das Motto des Konzertes der Bigband der Deutschen Oper Berlin am 27. Juli, die swingende und funkige Jazz-Standards im Kirchenschiff präsentiert.

Während der Verein Choriner Musiksommer in den nächsten Tagen rund 10 000 Programmhefte an Stammkunden verschickt und alle Vorkehrungen für den Start des Ticket-Vorverkaufes am 30. November trifft, hat Sauerbaum bereits den Sommer 2020 und damit die 57. Saison im Blick. Eine Ausgabe, in deren Fokus musikalisch Beethoven stehen wird. Bekanntlich jähre sich der 250. Geburtstag des „Titanen“ der Klassik. Die Herausforderung, so Sauerbaum, liege darin, Beethoven „auch noch am Jahresende genießen zu können und hören zu wollen“.

Eines ganz anderen Jubiläums nimmt sich der Musiksommer 2019 an: 30 Jahre Mauerfall. Der Vereinsvorstand hat eigens dafür beim Komponisten Peter Gotthardt ein Werk in Auftrag gegeben. In Chorin werde das am 17. August seine Uraufführung erleben. Dazu gibt es einen Talk: 30 Jahre danach.

Tickets ab 30. November unter https://www.choriner-musiksommer.de oder Tel. 03334 818472

Schlagwörter

Musiksommer Christoph Drescher Klassikfestival Peter Sauerbaum Debüt

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG