Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Deutsche Einheit

Deutsche Einheit

Die friedliche Revolution der DDR-Bürger machte es möglich: die deutsche Wiedervereinigung in den Jahren 1989 bis 1990. Eng verbunden ist damit der Mauerfall am 9. November 1989. Am 3. Oktober 1990 trat die DDR der Bundesrepublik Deutschland bei und löste sich so gewissermaßen auf.

© Foto: dpa

Landtagspräsidentin
Aufstand war Durchbruch zur Freiheit

Kränze liegen an der Gedenkstätte für die Opfer des Volksaufstands in der DDR vom 17.06.1953.
Kränze liegen an der Gedenkstätte für die Opfer des Volksaufstands in der DDR vom 17.06.1953. © Foto: Maurizio Gambarini/dpa
dpa / 17.06.2019, 12:00 Uhr
Brandenburg/Havel (dpa) Der Volksaufstand vom 17. Juni 1953 in der DDR war nach Ansicht von Brandenburgs Landtagspräsidentin Britta Stark ein Schlüsselereignis für die deutsche und europäische Geschichte.

"Die revolutionäre Bewegung am 17. Juni 1953 war ein Durchbruch zur Freiheit", erklärte Stark am Montag. "Der Volksaufstand steht im Zusammenhang eines Freiheit suchenden Europas nach den Traumata der beiden Weltkriege." Die zentrale Gedenkveranstaltung für Brandenburg war in Brandenburg an der Havel vorgesehen.

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) rief dazu auf, die Erinnerung an den Aufstand wachzuhalten. "Die Niederschlagung der Proteste durch die DDR-Führung und das sowjetische Militär war ein Offenbarungseid und ein Eingeständnis des Scheiterns ihrer Politik", sagte Woidke laut einer Mitteilung. "Demokratie und freie Wahlen sind das Herzstück eines guten Gemeinwesens." Sie lebe von der Mitgestaltung durch die Menschen.

Vor 66 Jahren gingen in der DDR in rund 700 Orten Hunderttausende gegen die politisch und wirtschaftlich angespannte Lage auf die Straße. Aus spontanen Streiks wurde ein Aufstand mit Rufen nach Freiheit und Einheit. Panzer der Sowjetarmee schlugen den Protest blutig nieder. Auch in Brandenburg war es damals zu Protesten gekommen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG