Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Müller: Randbebauung am Tempelhofer Feld könnte wieder Rolle spielen

12.05.2015, 19:33 Uhr
Berlin (dpa) Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) schließt nicht aus, dass eine Bebauung des Tempelhofer Feldes erneut diskutiert werden könnte. "Ich vermute, in einigen Jahren wird die Frage, ob eine Randbebauung nicht doch eine Möglichkeit ist, wieder eine Rolle spielen", sagte Müller der "taz" (Mittwoch). In dieser und der nächsten Legislaturperiode - also bis 2021 - sei das aber ausgeschlossen. "Dafür war das Votum zu eindeutig". Im Mai 2014 hatten sich in einem Volksentscheid mehr als 730 000 Berliner gegen jegliche Bebauung des 386 Hektar großen Geländes ausgesprochen.

Müller betonte, mögliche neue Pläne hätten nicht die Dimension des einstigen Bauvorhabens - damals waren etwa 5000 Wohnungen in drei Baufeldern im Gespräch. "Wenn man die alten Pläne wieder verfolgen würde, wäre die Empörung zu Recht groß. Wenn sich aber die Stadt weiterentwickelt, wird man solche Fragen diskutieren können und müssen", sagte Müller. Keiner wisse, wie Berlin in zehn oder 20 Jahren aussehe.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG