Gießwasser braucht eine Weile, bis es in den Boden einsickert. Die Pflanzen wiederum brauchen etwas Zeit, um dieses aufzunehmen. Daher geht bei Sommerhitze wertvoller Wasservorrat an die Sonne, da ein Großteil des Gießwassers noch an der Erdoberfläche verdunstet. Auch in den Abendstunden sind Boden und Luft noch zu warm.
Daher rät das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft, die Pflanzen entweder am frühen Morgen oder am späten Abend zu gießen. Der effizienteste Gießzeitpunkt ist übrigens um vier Uhr nachts.