Wer die 112 anruft, sollte den Verdacht auf einen Herzinfarkt klar äußern, rät die Stiftung. Typische Anzeichen sind neu auftretende brennende Schmerzen überwiegend im Brustkorb, die länger als fünf Minuten anhalten. Sie können in Arme, Schulterblätter, Hals, Kiefer und Oberbauch ausstrahlen. Auch starke Schmerzen zwischen den Schulterblättern oder im Oberbauch können auf einen Herzinfarkt hindeuten. Die Schmerzen sind oft mit einem Engegefühl verbunden und werden häufig von Schweißausbrüchen, Übelkeit und Atemnot begleitet.