Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Märchenerzählerin Susann Kloss war mit Theodor Storms Werk in der Bibliothek Bad Saarow zu Gast.

Lesung
Vom Fischerjunge Häwelmann

Aktive Märchenstunde: Die Berliner Schauspielerin Susann Kloss mit Kindern in der Bibliothek Bad Saarow.
Aktive Märchenstunde: Die Berliner Schauspielerin Susann Kloss mit Kindern in der Bibliothek Bad Saarow. © Foto: Elke Lang
Elke Lang / 13.12.2019, 05:15 Uhr
Bad Saarow (Freie Autorin) Im Bett wälzt sich ein Junge herum, ein großer, zugegeben, und eigentlich kein richtiger. Es war die Berliner Schauspielerin Susann Kloss, die den "Kleinen Häwelmann", das Kunstmärchen von Theodor Storm, am Donnerstag auf Einladung des Fördervereins Kurort Bad Saarow in der Bad Saarower Bibliothek Kindern vorspielte. Der Häwelmann, ein Fischerjunge, zog sich erst einmal die Gummistiefel aus und bat dabei um Hilfe. Diese wurde ihm gern durch einen Jungen aus der Reihe der Zuschauer gewährt. "Kennt ihr das auch, nicht einschlafen zu können", fragte die Schauspielerin. "Und was macht ihr dann, was sind eure Tricks?" Sie selbst jedenfalls versuchte es mit einem Schlafliedchen, bei dem alle Kinder so aufmerksam zuhörten, dass man hätte eine Stecknadel zu Boden fallen hören können.

Susann Kloss ist eine Märchenerzählerin, die nicht nur auf einem Stuhl sitzt und erzählt, sondern kleine Szenen der Handlung vorspielt und dabei die Kinder mit einbezieht. Immer wieder unterbricht sie und fragt: Was passiert jetzt? Wie denkt ihr, geht die Geschichte weiter? Damit konnte sie über eine halbe Stunde die Kinder fesseln, die danach noch die Gelegenheit bekamen, das, was sie gesehen hatten, aufzuzeichnen. Der Abend gehörte dann allein Erwachsenen mit der "Weihnachtspost".

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG