Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

A 24
Fluchtversuch zweier mutmaßlicher Autodiebe endet mit Festnahme

Die Polizei verfolgte die mutmaßlichen Autodiebe auf der A 24 zwischen Fehrbellin und Oberkrämer.
Die Polizei verfolgte die mutmaßlichen Autodiebe auf der A 24 zwischen Fehrbellin und Oberkrämer. © Foto: Patrick Seeger
OGA / 06.11.2019, 17:11 Uhr
Oberkrämer Mit einem gefährlichen Fahrmanöver sind zwei mutmaßliche Autodiebe am Mittwochmorgen auf der A 24 vor der Polizei geflüchtet. Auf ihrer Streifenfahrt hatten zwei Kollegen der Autobahnpolizei gegen 8.15 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Fehrbellin in Fahrtrichtung Berlin das Kennzeichen eines Pkw Mercedes C-Klasse überprüft, der vor ihnen fuhr. Dabei stellte sich heraus, dass das Kennzeichen nicht zu dem Wagen gehörte und damit der Verdacht des Fahrzeugdiebstahls nahelag.

Die Beamten wollten den Wagen und dessen zwei Insassen für eine Verkehrskontrolle stoppen, doch der Fahrer flüchtete mit 180 Stundenkilometern durch die Baustelle, in der zwischen 60 und 80 Stundenkilometer erlaubt sind. Wegen der gefährlichen Fahrmanöver  – der Mercedes-Fahrer überholte auf dem Standstreifen und der rechten Fahrbahn – verloren die Polizisten mehrfach den Sichtkontakt. In Höhe der Anschlussstelle Oberkrämer fuhr der Wagen in die abgesperrte Baustelle und blieb stecken. Die beiden Männer, ein 24 Jahre alter Pole und ein noch unbekannter Mann, flüchteten zu Fuß und konnten von den Polizeibeamten nach der Abgabe eines Warnschusses gestellt und vorläufig festgenommen werden. Verletzt wurde niemand.

Der Mercedes wurde sichergestellt. Der Wageneigentümer konnte noch nicht ermittelt werden. Bei den am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen handelte es sich um Fälschungen. Außerdem wurden im Wagen ein polnisches und zwei deutsche Kennzeichenpaare aufgefunden. Alle Kennzeichen und auch der Wagen sind bisher nicht im Fahndungssystem erfasst.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG