Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Corona
Grenzen zu Polen bleiben bis Mitte Juni geschlossen

Polnische Sicherheitskräfte in Schutzkleidung messen am Grenzübergang Frankfurt (Oder) -Słubice die Körpertemperatur von Personen, die einreisen wollen. (dpa)
Polnische Sicherheitskräfte in Schutzkleidung messen am Grenzübergang Frankfurt (Oder) -Słubice die Körpertemperatur von Personen, die einreisen wollen. (dpa) © Foto: Patrick Pleul
Nancy Waldmann / 13.05.2020, 12:09 Uhr - Aktualisiert 14.05.2020, 07:20
Frankfurt (Oder) (MOZ) Die Grenzen an Oder und Neiße bleiben weitgehend dicht. Die Kontrollen und das Einreiseverbot für Menschen ohne polnischen Pass bleiben bis vorerst 12. Juni bestehen.

Das teilte Polens Innenminister Mariusz Kaminiski am Mittwoch mit. Eine entsprechende Verordnung läuft am heutigen Mittwoch aus und wurde nun um weitere 30 Tage verlängert.

Die Regelung betrifft auch die polnischen Grenzen zu Tschechien, der Slowakei und Litauens sowie Häfen und Flughäfen. Polen macht dabei Gebrauch von Artikel 25 Absatz 1 des Schengener Abkommens, der es erlaubt im Falle einer Gefährdung der öffentlichen Ordnung oder der inneren Sicherheit eines Mitgliedsstaates Grenzkontrollen wiedereinzuführen für einen Zeitraum von jeweils 30 Tagen oder den Zeitraum der voraussichtlichen Dauer dieser Gefährdung, wenn dieser länger als 30 Tage andauert.

Einreisen dürfen nach Polen derzeit:

-Bürger der Republik Polen

-Ausländer, die Ehepartner oder Kinder oder Betreute von Bürger der Republik Polen sind

-Ausländer, die einen dauerhaften oder temporären Aufenthaltstitel in Polen haben (auch EU-Ausländer mit Wohnsitz in Polen)

-Ausländer mit Arbeitserlaubnis, die in Polen einer Arbeit nachgehen oder diese unmittelbar nach dem Grenzübertritt aufnehmen

-Kraftfahrer, die ein Fahrzeug im Personen- oder Gütertransport zu beruflichen Zwecken führen

-Ausländer, die die "Karta Polaka" besitzen

-Diplomaten und ihre Angehörigen

-Personen, die eine Sondergenehmigung vom Hauptkommandanten der Grenzpolizei erhalten haben

Unabhängig davon besteht für die meisten Gruppen nach der Einreise eine 14-tägige Quarantänepflicht. Ausgenommen davon sind etwa die meisten Berufspendler, Schüler, die im Nachbarland zur Schule gehen und Berufskraftfahrer.

Quelle: gov.pl

Alles über das Coronavirus und seine Folgen für Brandenburg und Berlin in unserem Corona-Blog.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG