Buddy braucht dringend Geld und nimmt deshalb einen Reparatur-Job bei Walter an. Wenn der Zaun gleich in Ordnung gebracht wird, gibt’s extra. Der junge Mann willigt ein, obwohl ein Hurrikan im Anmarsch ist.

Erst verführt, dann ermordert?

Kurze Zeit später sitzt Buddy, blutend und verletzt im Vernehmungszimmer der örtlichen Polizei. Nichts geringeres als Mord wird ihm vorgeworfen. Der ermittelnde Detective ist sich sicher, den Täter vor sich zu haben. Doch Buddy erzählt eine andere, gar unglaubliche Geschichte. Denn vom herannahenden Sturm ins Haus gezwungen, erlebt er dort ein Paar, das sich nicht verfeindeter gegenüberstehen könnte. Das alles gipfelt darin, dass Gattin Fancy den jungen Mann verführt und Walter ihn beauftragt, seine Frau zu töten.

Youtube

Nicolas Cage war in jüngerer Vergangenheit eher nicht Garant dafür, dass Filme mit dem Oscar-Gewinner groß beim Publikum ankamen. Insofern: Entwarnung. Cage spielt hier als Walter nur eine der drei entscheidenden Rollen. Und in dieser kommt er anfangs so abgewrackt in Aussehen und Verhalten daher, wie man ihn lange nicht gesehen hat. Im Zentrum steht ganz klar Luke Benward als Buddy, der zwischen den konkurrierenden Ehepartnern hin- und hergerissen ist. Optisch und auch in Sachen Rolle hat allerdings KaDee Strickland den besten Part abbekommen. Als Vamp und bemitleidenswertes Opfer kann sie sich gleichermaßen gut behaupten.

Krimi mit Wendung

Stephen S. Campanelli hat die Kriminal-Geschichte durchaus unterhaltsam in Szene gesetzt, etwas mehr Tempo allerdings hätte dem kammerspielartig gedrehten Plot schon gut getan. Der überrascht dann zum Ende hin auch noch mit einer Wendung, die wohl die wenigsten auf dem Zettel gehabt haben dürften. So gut dieser geschlagene Haken auch ist, so wirklich einpassen will er sich in die Gesamthandlung dennoch nicht. Am Ende ein recht spannender Krimi ohne wirkliche Längen und Cage macht auch nichts kaputt. Etwas mehr Feintuning und er hätte mal wieder in einer richtig guten Produktion mitgespielt.

Grand Isle


Genre: Thriller; FSK: 16 Jahre; Laufzeit: 97 Minuten; Verleih: Koch; Regie: Stephen S. Campanelli; Nicolas Cage, KaDee Strickland, Luke Benward; USA 2019